Große Erfolge, Ehrungen und Wahlen beim TV Hüttenberg

Hüttenberg (jow). "Rein sportlich gesehen war es eines der erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte." Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Ramon Christ seinen Bericht in der Jahreshauptversammlung des TV 05/07 Hüttenberg.

Sensationell sei nicht nur der Aufstieg der 1. Männermannschaft in die Handballbundesliga gewesen – eine Herausforderung, der man sich jetzt stellen müsse und werde. Sondern darüber hinaus haben die männliche A-Jugend und die weibliche C-Jugend die Südwestdeutsche Meisterschaft gewonnen, und die männliche B-Jugend im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gestanden. Christ berichtete auch von Nominierungen der Hüttenberger Nachwuchsspieler in die Juniorennationalmannschaften. Zudem hat die 2. Männermannschaft den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft. Einige Leichtathletik-Nachwuchshoffnungen würden mittlerweile in anderen Vereinen großartige Erfolge feiern, weil in Hüttenberg nicht mehr ausreichend gute Wettkampf- und Trainingsbedingungen geboten werden könnten, so Christ.

Dies alles schmälere nicht die tolle Arbeit, die in den zahlreichen Breitensportabteilungen gemacht werde und mit der der Verein viele Menschen in Hüttenberg und Umkreis erreiche. Eine Läufer- und eine Pilates-Gruppe sind neu installiert worden. "Es bleibt ein schwieriger Spagat zwischen hochklassigem Leistungs- und Breitensport, den wir bewerkstelligen wollen. Aber wir stellen uns der Herausforderung eines Dorfes auf dem Weg in die stärkste Handball-Liga der Welt", sagte Christ.

Der Vorsitzende lobte auch den ehrenamtlichen Einsatz vieler Mitglieder bei den Bauarbeiten in der Sporthalle. Zudem war der Verein auf dem Wetzlarer Ochsenfest mit einem Stand präsent.

In der Hauptversammlung konnte der TVH langjährige verdiente Mitglieder ehren: Eberhard Lang, Hans-Werner Seidel und Horst Ulm sind dem Verein seit 50 Jahren treu und erhielten die goldene Ehrennadel und eine Ehrenurkunde. Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Andreas Bohnebeck, Rolf Helmsoring, Bernhard Zeuke, Robert Zeuke, Marc-Oliver Hepp, Christoph Mack, Ute Brüss-Schaum, Karin Mehlmann und Heidi Reimer verliehen. Mit den Verdienstnadeln des TV Hüttenberg wurde das gesamte Team 06 ausgezeichnet, das 2001 gegründet wurde, um den Verein zu entschulden. Dies ist dem Team 06 im Jahr 2006 gelungen. Zudem ist das Team immer dabei, wenn bei Spielen oder Veranstaltungen Helfer gebraucht werden. Mit einer Auszeichnung wurde Vorsitzender Christ überrascht, der seit einigen Jahren mit Unterbrechungen im Vorstand tätig ist. Die goldene Verdienstnadel erhielt Michael Mack für seinen unermüdlichen Einsatz für den TVH. Mack war seit 1993 in unterschiedlichen Vorstandspositionen tätig, davon einige Jahre als Kassierer, als Organisationswart, als Vorsitzender und bis zur Jahreshauptversammlung auch als stellvertretender Vorsitzender.

Herber Horn (Vertreter des Hessischen Handballverbandes) ehrte zudem Jochen Schepp, Karl-Otto Schmalz, Christina Ulm und Mario Weber mit Aktivennadeln für langjähriges Wirken als Spieler oder Schiedsrichter.

An die Ehrungen schloss sich ein langer Reigen von Wahlen an. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören jetzt Ramon Christ (Vorsitzender), Markus Happel (stellvertretender Vorsitzender/bisher: Michael Mack), Gerhard Braun (stellvertretender Vorsitzender Breitensport), Michael Kummer (Schriftführer), Elke Mack (Kassiererin), Bernd Taylor (Jugendwart), Elke Scholz (Organisationswartin) und Patrick Zörb (Abteilungsleiter Handball) an. Ergänzt wird der Vorstand durch die Abteilungsleiter Christel Schweidler (Gymnastik/Turnen), Siegfried Lohrey (Leichtathletik), Artur Weber (Tennis), Frank Faber (Wandern; bisher: Peter Starke), Regina Geißler (Volleyball); Christoph Mack (zweiter Abteilungsleiter Handball), Steffen Franz (zweiter Kassierer), Michael Mack (Zweiter Schriftführer; bisher: Sophie Volk), Andrea Ferber (zweite Jugendwartin männlich), Katja Michel (zweite Jugendwartin weiblich; bisher: Christina Löffler) und Harald Späth (Schiedsrichterwart).

Vakant bleiben die Positionen Faustball (bisher: Uwe Wörner) und Ski. Neu geschaffen wurde die Position der Frauenwartin, die Anke Müller besetzt. Jugendsprecher ist Sascha Weigel, dem Ehrenausschuss steht Rudolf Straßheim vor. Keine Beanstandungen gab es am Kassenbericht von Elke Mack, der einen Überschuss von 7000 Euro verzeichnet. Aktuell zählt der Verein etwa 1400 Mitglieder.

Emotional diskutiert wurde über eine Auflösung der Schwimmabteilung. Die Gemeindevertretung hatte für die Nutzervereine Bahngebühren beschlossen. Christ nahm klar Stellung: "Wir bleiben an der Gemeinde dran, eine Auflösung der Abteilungen würde dem TV Hüttenberg, der auch Breitensportverein ist, schlecht zu Gesicht stehen. Wir würden Mitglieder verlieren, denn viele Auswärtige sind gerade wegen der Zugehörigkeit zu diesen Abteilungen Mitglied im TV Hüttenberg." Die Bereitschaft der Abteilungen, zur Kostenersparnis auf Bahnen teilweise zu verzichten, war ein Appell an die Versammlung. Eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von fünf Euro pro Halbjahr müssen künftig Barzahler ausgeben. Künftig werden auch Mitglieder für 60-jährige Vereinstreue geehrt – dies beschloss die Versammlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare