Gratis-Masken nur noch mit Scheinen

  • vonDPA
    schließen

Offenbach- Risikopatienten benötigen seit dieser Woche einen Berechtigungsschein ihrer jeweiligen Krankenkasse oder ihrer privaten Krankenversicherung, wenn sie in ihrer Apotheke weitere kostenfreie Masken abholen wollen. Dies teilt der Hessische Apothekerverband (HAV) mit. Holger Seyfarth, Vorsitzender des HAV, informiert, dass der Gesetzgeber vor Abgabe der Masken einen Berechtigungsschein verlange. Die Scheine werden von den Krankenversicherungen an ihre jeweiligen Risikoversicherten versendet. Vorgesehen seien zwei Bezugsscheine für jeweils sechs Masken in den Zeiträumen von Januar bis 28. Februar 2021 und vom 16. Februar 2021 bis zum 15. April 2021. Pro Berechtigungsschein fielen jeweils zwei Euro Zuzahlung an. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare