+

Uni Gießen: Wahlen zu Studentenparlament zurückgesetzt

Gießen (fd). Nach einer zwischenzeitlichen Unterbrechung laufen die Wahlen zum Studierendenparlament und zu den Fachschaften an der Justus-Liebig-Universität wieder. "Das Hochschulrechenzentrum hat die Stimmen zurückgesetzt", vermeldete der Wahlausschuss.

Entsprechend müssen alle Studenten, die bereits für das Studierendenparlament und die Fachschaftsräte abgestimmt haben, noch einmal wählen gehen, wenn sie wollen, dass ihre Stimme gezählt wird. Das betrifft auch die Briefwähler.

Über die Gründe der Unterbrechung der von der Studierendenschaft organisierten Wahlen wurde am Nachmittag bekannt, dass fehlerhafte Wahlzettel verteilt worden waren.

28.000 Studierende sind zur Wahl aufgerufen. Das Studierendenparlament entscheidet eigenverantwortlich über einen Etat in Höhe von über 500.000 Euro, der für studentische Belange zur Verfügung steht.

Die Senats- und Fachbereichsratswahlen an der Justus-Liebig-Universität laufen derweil planmäßig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare