+
Am 19. März war Thomas S. vor seinem angeschossen aufgefunden worden. (Foto: bkf)

Gibt es eine heiße Spur im Lollarer Mordfall?

Lollar (khn). Gibt es eine neue heiße Spur im Lollarer Mordfall? Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um Hinweise zu einem Mercedes und einem Mann im Straßengraben.

Am 19. März erschütterte ein Mord nicht nur Lollar, sondern ganz Hessen: Der 52-Jährige Thomas S. war vor seinem Haus an der Marburger Straße mit vier Schüssen niedergestreckt worden und verstarb an der noch vor Ort. Schnell nahmen die Ermittler einen 34-Jährigen aus dem nördlichen Wetteraukreis fest. Der Vorwurf: Mord aus Habgier. Die Staatsanwaltschaft, die sich bisher bedeckt gehalten hat mit Informationen, geht nun ungewöhnlich deutlich an die Öffentlichkeit. Haben die Ermittler eine heiße Spur?

Der mutmaßliche Täter und das Opfer haben sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft gekannt. Ob es mit der Vergangenheit von Thomas S. zu tun hat? Der war nach Informationen der Gießener Allgemeinen Zeitung 2003 zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Vor dem Landgericht Gießen hatte er gestanden, Kopf einer Bande gewesen zu sein, die 2001 und 2002 Geldtransporter überfallen hatte.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung sagen, hätten sich Hinweise aus der Bevölkerung zu einem metallic-braunen oder beigen Mercedes älteren Baujahrs mit Marburger Kennzeichen. Dieser sei an dem Abend zwei Mal – gegen 21.20 und 21.40 Uhr im Bereich Marburger Straße/Staufenberger Weg/Buderusweg am Fahrbahnrand parkend gesehen worden. Das Fahrzeug soll mit zwei Personen besetzt gewesen sein.

Außerdem beobachteten Zeugen einen Mann, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpulli und einer dunklen Hose. Gegen 22.30 Uhr habe er in der verlängerten Marburger Straße auf der L 3476 hinter dem Kirchberg Richtung Odenhausen/Autobahnauffahrt Staufenberg-Nord im Straßengraben gestanden.

Die Ermittler betonen, es stehe nicht fest, ob es einen Zusammenhang zwischen den Beobachtungen und der Tat gibt. Die Polizei bittet die drei Personen, sich zu melden. Außerdem fragt sie: Wer hat den beigen Mercedes mit "MR"-Kennzeichen an diesem Abend gesehen hat oder kann Angaben zum Fahrer machen? Wer hat eine Person nach 22.

30 Uhr im Bereich der Landstraße in Richtung Odenhausen/Autobahnauffahrt Staufenberg Nord gesehen oder eventuell als Anhalter mitgenommen? Wer kann zu sonstigen Beobachtungen, die in Verbindung mit der Tat stehen können? Weiterführende Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen unter Telefon 06 41/70 06-25 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare