Gericht: Schüsse auf Katze sind keine Tierquälerei

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Schüsse aus einem Luftgewehr auf eine Katze stellen nach Ansicht des Landgerichts Frankfurt noch keine strafbare Tierquälerei dar. Ein 52 Jahre alter Mann aus Eppstein (Main-Taunus-Kreis) wurde deshalb am Mittwoch lediglich wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 1950 Euro (30 Tagessätze) verurteilt. In erster Instanz hatte er vom Amtsgericht noch wegen Tierquälerei eine Geldstrafe von 16 100 Euro (70 Tagessätze) erhalten.

Im Körper der Katze der Nachbarin des Mannes war bei einer Röntgenuntersuchung ein Geschoss gefunden worden, das aus dem Luftgewehr des Angeklagten stammte. Der Mann war in einer Art Dauerzwist mit der Frau wegen deren Tieren. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare