Gemeinsame Präambel für NSU-Abschlussbericht

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden (dpa/lhe). Für den Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses haben sich die Fraktionen im hessischen Landtag auf eine gemeinsame Präambel geeinigt. Sie enthalte auch eine Entschuldigung bei den Opferfamilien, sagte Hermann Schaus von den Linken am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Die Rechtsexpertin der SPD-Fraktion, Nancy Faeser, begrüßte, dass sich die Fraktionen zumindest auf die Formulierung der Einleitung verständigt hätten. Für die übrigen Teile des Berichtes äußerte sie sich zurückhaltend, was die Chancen auf Einigkeit angeht.

Wiesbaden (dpa/lhe). Für den Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses haben sich die Fraktionen im hessischen Landtag auf eine gemeinsame Präambel geeinigt. Sie enthalte auch eine Entschuldigung bei den Opferfamilien, sagte Hermann Schaus von den Linken am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Die Rechtsexpertin der SPD-Fraktion, Nancy Faeser, begrüßte, dass sich die Fraktionen zumindest auf die Formulierung der Einleitung verständigt hätten. Für die übrigen Teile des Berichtes äußerte sie sich zurückhaltend, was die Chancen auf Einigkeit angeht.

Der Obmann der CDU, Holger Bellino, erklärte: "Wir sind gut vorangekommen und nach meiner Wahrnehmung kann in Teilen eine Übereinstimmung erreicht werden." Die Obleute hatten sich am Dienstagabend am Rande des Hessentages im nordhessischen Korbach getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare