Gemeinde will Wilke-Fabrik abreißen

Twistetal - Mehr als anderthalb Jahre nach der Schließung des Wurstherstellers Wilke und dem Skandal um mit Keimen verunreinigte Produkte will die nordhessische Gemeinde Twistetal alle Gebäude auf dem etwa 35 000 Quadratmeter großen Areal im Kreis Waldeck-Frankenberg abreißen und das Gelände für eine neue Nutzung erschließen.

Laut Bürgermeister Stefan Dittmann hat das Gemeindeparlament auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie den Bau von Gewerbegebäuden und Wohnhäusern unter anderem für Familien und Senioren beschlossen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare