Geld aus Digitalpakt fließt ab kommendem Schuljahr

  • schließen

Wiesbaden (dpa/lhe). Das Geld aus dem Bund-Länder-Digitalpakt soll ab dem kommenden Schuljahr an Hessens Schulen fließen. "Derzeit arbeitet das Land an den genauen Vorgaben", sagte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) gestern. "Wir wollen nicht einfach nur Geld übers Land verteilen, sondern wir legen Wert auf entsprechende Konzepte. Wir stellen schon auch Ansprüche an die Schulen und Schulträger für die Auszahlung der Bundesmittel." Diese Kriterien würden gerade ausgearbeitet. "Die entsprechenden Antragsverfahren werden dann im Herbst auf jeden Fall ins Laufen kommen", kündigte Lorz an. Es könne nicht damit getan sein, jeder Schule die rund 400 Euro einfach zu überweisen, die ihr rechnerisch für die kommenden fünf Jahre pro Schüler zuständen, sagte Lorz.

Kritik kommt von Bildungsverbänden. Allein um die Schulen technisch angemessen auszurüsten, reichten die in Aussicht gestellten Mittel bei weitem nicht aus, sagte die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Birgit Koch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare