Mitarbeiter der Deutschen Bahn reparieren den beschädigten Prellbock. Der Zug mit der Nummer RE 30 war nach Angaben eines Polizeisprechers mit Schrittgeschwindigkeit eingefahren. FOTO: DPA
+
Mitarbeiter der Deutschen Bahn reparieren den beschädigten Prellbock. Der Zug mit der Nummer RE 30 war nach Angaben eines Polizeisprechers mit Schrittgeschwindigkeit eingefahren. FOTO: DPA

Am Hauptbahnhof

Fünf Verletzte bei Zugunfall

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt/Bad Nauheim- Bei einem Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof sind am Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden. Ein aus Kassel kommender Regionalzug war am Ende des Gleises gegen den Prellbock gestoßen, wie die Polizei mitteilte. Durch den Aufprall stürzten mehrere Menschen an Bord des Zuges. Eine 60 Jahre alte Reisende aus Bad Nauheim verletzte sich demnach schwerer an Kopf und Rücken. Sie wurde noch am Gleis von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Einem Sprecher der Bundespolizei zufolge fuhr der Zug wie vorgeschrieben in Schrittgeschwindigkeit in den Bahnhof ein. Ob der Zug wegen menschlichen oder technischen Versagens auf den Prellbock auffuhr, lasse sich zurzeit noch nicht sagen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare