Früher Vogel

  • Rüdiger Geis
    VonRüdiger Geis
    schließen

Tja, das Jahr neigt sich in Riesenschritten seinem Ende entgegen. 2019 steht schon in Lauerstellung vor der Tür. Gerade erst hat man mit Erfolg (oder auch nicht) die Weihnachtsfeiertage hinter sich gebracht, da wird man schon mit den Planungen für Silvester und Neujahr konfrontiert. Schließlich ist das wieder ein langes Wochenende. Da gilt es, die Vorräte rechtzeitig und ausreichend aufzufüllen. Die Betonung liegt auf rechtzeitig, denn wer will schon an Silvester noch in den Supermarkt zum Einkaufen – wenn man nicht gerade etwas wirklich Wichtiges vergessen hat.

Tja, das Jahr neigt sich in Riesenschritten seinem Ende entgegen. 2019 steht schon in Lauerstellung vor der Tür. Gerade erst hat man mit Erfolg (oder auch nicht) die Weihnachtsfeiertage hinter sich gebracht, da wird man schon mit den Planungen für Silvester und Neujahr konfrontiert. Schließlich ist das wieder ein langes Wochenende. Da gilt es, die Vorräte rechtzeitig und ausreichend aufzufüllen. Die Betonung liegt auf rechtzeitig, denn wer will schon an Silvester noch in den Supermarkt zum Einkaufen – wenn man nicht gerade etwas wirklich Wichtiges vergessen hat.

An Heiligabend stand ich wegen fehlender Batterien für die Weihnachtsbaumbeleuchtung ungeplant und ungewollt im großzügig angelegten Bezahlareal, wo sich trotz der fünf besetzten Kassen die Kundschaft staute. Da kommt man dann schon mal ins Gespräch mit anderen leidenden Einkäufern. »Ich hab was vergessen, deshalb musste ich noch mal her«, sagt mein Nebenmann und räumt Stück für Stück aufs Band – einen ganzen Einkaufswagen voll. Beziehungsweise leer. Etwas vergessen? Was war denn dann der Haupteinkauf? Ein Siebentonner voll?

Einen guten Vorsatz fürs neue Jahr – neben den üblichen Verdächtigen wie gesünder essen und mehr Sport treiben – habe ich schon an diesem 24. Dezember gefasst: Nie wieder an Heiligabend einkaufen, zeitiger an alles Wichtige denken. Denn auch hier gilt: Früher Vogel fängt den Wurm. Ich werde es beherzigen. Hoffe ich!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare