Diese Warnung im Dannenröder Forst richtet sich an die Polizei. Seit einem Jahr halten über 100 Aktivisten den Wald besetzt, um gegen dessen bevorstehende Rodung für den Weiterbau der Autobahn 49 zu protestieren. FOTO: DPA
+
Diese Warnung im Dannenröder Forst richtet sich an die Polizei. Seit einem Jahr halten über 100 Aktivisten den Wald besetzt, um gegen dessen bevorstehende Rodung für den Weiterbau der Autobahn 49 zu protestieren. FOTO: DPA

Dannenröder Forst

Frist läuft ab

  • vonDPA
    schließen

Homberg/Ohm- Die Zeit läuft ab für die Waldbesetzer im Dannenröder Forst. Bis zum heutigen Mittwoch sollten sie die Baumhäuser und Barrikaden beseitigt haben, mit denen sie die geplanten Rodungen für den Bau der Autobahn 49 in dem Waldstück bei Homberg/Ohm verhindern wollen. Wenn sie dem nicht nachkommen, könnte schon bald eine Räumung anstehen. Derzeit endet die Autobahn 49 bei Neuental im Schwalm-Eder-Kreis, nach Fertigstellung des Lückenschlusses soll sie einmal Gießen und Kassel direkter miteinander verbinden. Für den Lückenschluss besteht Baurecht. Viele Bewohner in der Region, aber auch die regionale Wirtschaft stehen hinter dem Projekt. Weniger Verkehrslärm und ein geringeres Unfallrisiko in den Dörfern, kürzere Wege zur Arbeit für Pendler und eine bessere Anbindung für Unternehmen. Umwelt- und Klimaschützer hingegen prangern nicht nur die Abholzung betroffener Waldstücke an, sondern werfen den Planern eine überholte Verkehrspolitik vor. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare