Frankfurt bald Zero Waste City?

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt - Durch Vermeiden und Wiederverwerten von Abfall will die Stadt Frankfurt zur »Zero Waste City« werden. Die Menge aller Abfälle, insbesondere die an Restabfall, solle in den kommenden Jahren deutlich gesenkt werden, erklärte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). Für städtische Ämter und Betriebe sei verbindliche Mülltrennung vereinbart worden.

Bei Bürgern solle verstärkt für die Vermeidung von Abfall und Mülltrennung geworben werden. Frankfurt wolle sich mit anderen europäischen »Zero Waste Cities« vernetzen. Ziel dieser Initiative sei es, Abfall möglichst zu vermeiden und anfallende Abfälle wiederzuverwenden oder zu recyceln. »In Frankfurt gibt es zahlreiche gute Initiativen - städtische und private: Unverpackt-Läden, Repair-Cafés, Gebrauchtwarenkaufhäuser und mehr. Es wird Zeit, sie zusammenzubringen und deutlich zu machen, in welche Richtung die Abfallwirtschaft gehen soll«, so Heilig. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare