FördervereinRömerlager begrüßt erstes römisches Mitglied

Lahnau (pm). Wir sind sehr stolz darauf, einen echten Römer in unseren Reihen als Mitglied begrüßen zu dürfen", so Wilfried Paeschke, Vorsitzender des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes. Der Anlass: Das 25-jährige Jubiläum des römischen Reiseunternehmers Ilario Favaro in Obertshausen bei Offenbach.

Und da der römische Bürger, der schon über 30 Jahre in Deutschland lebt, froh über die Entdeckung echter Legionäre im rauen Germanien war, hat er diese kurzerhand rekrutiert und für seine Jubiläums-Veranstaltung mit Katalogvorstellung verpflichtet.

Doch nicht als Legionäre waren sie gekommen, sondern als Prätorianer-Garde, also germanische Leibwächter in römischen Rüstungen. Dies war schon zu Augustus Zeiten üblich.

So traten die Legionäre ihren Dienst an und betraten eindrucksvoll gerüstet den Saal. Die Zuschauer staunten über die Vielfalt der Ausrüstungen, denn römische Legionäre waren durchaus nicht immer einheitlich gekleidet. Ausrüstungsgegenstände gab man weiter oder verkaufte sie. So entstand eine natürliche Mischung aus verschiedenen Elementen. Doch prächtig waren sie anzusehen, die acht Legionäre der Legio I GERMANICA in ihren verschiedenen Rängen.

Favaro selbst musste danach standesgemäß in den Senator "Ilario Favaro Germanicus" verwandelt werden. Schnell zogen ihm zwei römische Damen aus Waldgirmes eine Tunika über. Glücklich entgegnete der in Rom geborene Favaro: "Zum ersten Mal fühle ich mich wirklich sicher in Germanien." So sicher, dass er das Senatorengewand für den Rest der vierstündigen Veranstaltung nicht mehr ablegte.

Favaro: "Wir bieten im April eine Tagesfahrt nach Waldgirmes inklusive Führung an. Das wird spannend für unsere Gäste, denn Waldgirmes ist wirklich einzigartig!" Für den Förderverein ist dies der Beginn einer interessanten Zusammenarbeit mit einem Reiseunternehmer. www.roemisches-forum-waldgirmes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare