Feuerwehrmänner gestehen Brandstiftung

  • vonDPA
    schließen

Darmstadt- Mehrfacher Mordversuch, Körperverletzung und Brandstiftung: Zwei junge Feuerwehrleute haben nach einem Kellerbrand in einem Hochhaus zum Prozessauftakt vor dem Darmstädter Landgericht die Brandstiftung gestanden. Die 21 und 22 Jahre alten Deutschen räumten ein, am 31. Oktober vergangenen Jahres mit Grillanzündern einen Kellerbrand in dem achtstöckigen Wohnhaus in Offenbach gelegt und 100 000 Euro Sachsachen verursacht zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft den jungen Männern Mordversuch an 43 Bewohnern vor.

"Wir beide wollten als Helden dastehen", erklärte der jüngere Angeklagte, der zum Tatzeitpunkt noch Heranwachsender war. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare