Fahrer wenden im Stau auf Autobahn

  • schließen

Weil sie nicht im Stau stehen wollten, haben mehrere Fahrer auf einer Autobahn bei Frankfurt gewendet und sind auf dem Standstreifen zur nächsten Abfahrt zurückgefahren. Die alarmierte Polizei stoppte einige von ihnen. Neben einem Fahrverbot kostet sie das laut Polizei "hochriskante Fahrmanöver" eine Strafe von 200 Euro. Menschen kamen bei der waghalsigen Aktion am Sonntag auf der A 661 jedoch nicht zu Schaden.

Weil sie nicht im Stau stehen wollten, haben mehrere Fahrer auf einer Autobahn bei Frankfurt gewendet und sind auf dem Standstreifen zur nächsten Abfahrt zurückgefahren. Die alarmierte Polizei stoppte einige von ihnen. Neben einem Fahrverbot kostet sie das laut Polizei "hochriskante Fahrmanöver" eine Strafe von 200 Euro. Menschen kamen bei der waghalsigen Aktion am Sonntag auf der A 661 jedoch nicht zu Schaden.

"Wahrscheinlich muss man von großem Glück sprechen, dass hier nichts Schlimmeres passiert ist", teilte die Behörde am Montag mit. Zu dem Stau war es gekommen, weil ein Auto durch einen technischen Defekt in Flammen aufgegangen war. Deswegen wurde die Strecke in Richtung Oberursel für gut eine Stunde gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare