200 000 Euro Schaden durch nächtlichen Dachstuhlbrand

Bad Endbach (dpa). Ein Dachstuhlbrand in Hartenrod hat in der Nacht zum Dienstag einen Schaden von mindestens 200 000 Euro angerichtet.

Bad Endbach (dpa). Ein Dachstuhlbrand in Hartenrod hat in der Nacht zum Dienstag einen Schaden von mindestens 200 000 Euro angerichtet. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Ein 22 Jahre alter Bewohner hatte im ausgebauten Dachgeschoss des Wohnhauses Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Mann konnte mit seinen im Erdgeschoss wohnenden Großeltern und einem Besucher das Haus rechtzeitig verlassen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Dachgeschoss bereits lichterloh. Es wurde durch die Flammen völlig zerstört. Auch das Ober- und das Erdgeschoss wurden stark beschädigt. Die Bewohner des Hauses seien vorübergehend bei Nachbarn untergekommen, teilte die Feuerwehr mit. Die eisigen Temperaturen hätten die mehrstündigen Löscharbeiten der rund 60 Feuerwehrleute erschwert. Bei Temperaturen um null Grad sei das Löschwasser gefroren und es hätten sich glatte Stellen gebildet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare