Ermittlungen gegen Lokführer

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Nach einem Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof mit fünf Verletzten hat die Bundespolizei Ermittlungen gegen den Lokführer aufgenommen. Die Beamten vermuten einen Fahrfehler als Unfallursache und werfen dem Fahrer des Regionalexpresses eine "Gefährdung des Bahnverkehrs" vor. Einen technischen Defekt schloss die Bundespolizei am Dienstag zunächst aus. Nach Angaben der Bahn entstanden keine großen Schäden am Gleis. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare