Ermittlungen zu Busunfall abgeschlossen

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden - Ein gutes Jahr nach einem spektakulären Busunfall vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof mit zahlreichen Verletzten und einem Toten hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen abgeschlossen. Sie wirft dem 66 Jahre alten Busfahrer fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vor und hat beim Amtsgericht den Erlass eines Strafbefehls beantragt. Darin fordert die Ermittlungsbehörde nach eigenen Angaben vom Freitag eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare