Die Entschärfung der Bombe beeinträchtigt den Bahnverkehr erheblich. Betroffen sind unter anderem die S6 und Regionalzüge von Gießen nach Frankfurt. 
+
Die Entschärfung der Bombe beeinträchtigt den Bahnverkehr erheblich. Betroffen sind unter anderem die S6 und Regionalzüge von Gießen nach Frankfurt. 

Bombenentschärfung in Frankfurt 

Einschränkungen im  Bahnverkehr am Freitag: Auch Strecke von Gießen nach Frankfurt betroffen

Auf der Bahnstrecke zwischen Gießen und Frankfurt kommt es am Freitag zu erheblichen Einschränkungen.

Bahnfahrer aufgepasst: Am Freitag, 5. Juni, kommt es im öffentlichen Nahverkehr zu "erheblichen Einschränkungen". Das teilte der ÖPNV Frankfurt am Donnerstag mit. Grund ist die Entschärfung einer Weltkriegsbome auf dem Messegelände in Frankfurt. 

Betroffen sind die S-Bahn-Linien S3 bis S6, die Regionalzüge auf der Main-Weser-Bahn, die U-Bahn-Linien U4 und U5, die Straßenbahn-Linien 16 und 17 sowie die Bus-Linien 46, 50 und 64.

Der U-Bahn-, Straßenbahn- und Busverkehr wird in diesem Bereich um 8.30 Uhr eingestellt, die S-Bahnen durchfahren die Station „Frankfurt-Messe“ ohne Halt. Ab etwa 10.30 Uhr wird auch der S-Bahn- und Regionalverkehr unterbrochen.

Die Feuerwehr Frankfurt geht davon aus, dass die Maßnahmen am Abend abgeschlossen sein werden. 

Bombenentschärfung in Frankfurt: Bei Bauarbeiten auf dem Messegelände entdeckt 

Die Weltkriegsbombe wurde am Dienstag bei den Bauarbeiten für die neue Halle 5 auf dem Frankfurter Messegelände im Stadtteil Gallus entdeckt. Wie Polizei, Feuerwehr, Gesundheits- und Ordnungsamt am Mittwoch mitteilten, sei sie noch am selben Tag gesichert worden und befinde sich seither in einer stabilen Lage. 

Bis 9 Uhr müssen am Freitag rund 2700 Frankfurter ihre Wohnungen und das Evakuierungsgebiet verlassen haben. Dieses umfasst beinahe das gesamte Messegelände sowie mehrere angrenzende Straßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare