Durchsuchung war Rechtens

  • vonRedaktion
    schließen

Hanau - Der Vater des Attentäters von Hanau ist vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit dem Versuch gescheitert, die Durchsuchungen seiner Wohnung und Autos kurz nach der Tat für rechtswidrig erklären zu lassen. Beschwerden gegen Beschlüsse des BGH-Ermittlungsrichters vom Februar und März 2020 würden verworfen, teilte das Gericht mit. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare