Über 10.000 Infektionen mit dem Coronavirus gab es im Landkreis Marburg-Biedenkopf bis Juni 2021.
+
Über 10.000 Infektionen mit dem Coronavirus gab es im Landkreis Marburg-Biedenkopf bis Juni 2021.

Pandemie

Corona-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf stabil: Offiziell! Lockerungen kommen schon morgen

Alle Autoren
    schließen
  • Sebastian Richter
    Sebastian Richter
  • Florian Dörr
    Florian Dörr
  • Alexander Gottschalk
    Alexander Gottschalk
  • Sebastian Schmidt

Die Inzidenz liegt im Landkreis Marburg-Biedenkopf am Dienstag (01.06.2021) knapp über 50. Was heißt das für weitere Öffnungsschritte?

>>> Ticker aktualisieren <<<

Update vom Dienstag, 01.06.2021, 13.53 Uhr: Der Landkreis Marburg-Biedenkopf tritt schon am morgigen Mittwoch (02.06.2021) in die zweite Stufe des hessischen Öffnungsplans ein. Das machte das Hessische Sozialministerium nun offiziell. Ein Sprecher bestätigte auf Anfrage, dass die vom Robert Koch-Institut (RKI) gemeldete Inzidenz seit 14 Tagen unter 100 liege. Der 19. Mai, an dem Marburg-Biedenkopf in die erste Öffnungsstufe eingetreten war, zählt demnach in den Berechnungszeitraum hinein* (siehe redaktioneller Hinweis). Mit einer Inzidenz von 55,9 erfüllte die Region in der Folge heute die Voraussetzungen für erneute umfangreiche Lockerungen, die morgen in Kraft treten.

DatumSieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf
Dienstag, 01.06.202155,9
Montag, 31.05.202155,0
Sonntag, 30.05.202154,2
Samstag, 29.05.202151,8
Freitag, 28.05.202159,5
Donnerstag, 27.05.202155,0
Mittwoch, 26.05.202152,6
Dienstag, 25.05.202172,8
Montag, 24.05.202195,1
Sonntag, 23.05.202196,3
Samstag, 22.05.202174,1
Freitag, 21.05.202188,2
Donnerstag, 20.05.202169,6
Mittwoch, 19.05.202167,6 (Schritt in erste Öffnungsstufe vollzogen)

Corona-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf stabil: Lockerungen zeitnah möglich

Update vom Dienstag, 01.06.2021, 08.50 Uhr: Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf nur um einige Nachkommastellen angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstagmorgen (01.06.2021) einen Wert von 55,9. Marburg-Biedenkopf nimmt nun Kurs auf die zweite Öffnungsstufe, mit der umfassende Lockerungen für Gastronomie, Einzelhandel, Schulen und Freizeiteinrichtungen einhergehen. Gemäß den Vorgaben des Landes Hessen qualifiziert sind ein Landkreis für Stufe zwei, sobald „die Inzidenz in Stufe eins weitere 14 Tage in Folge unter 100“ liegt. Die Regeländerungen treten dann automatisch am Folgetag in Kraft. In Kürze wird Marburg-Biedenkopf demnach lockern und öffnen können*. Das örtliche Gesundheitsamt registrierte am gestrigen Montag (31.05.2021) keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt gab es bislang 10.760 bestätigte Fälle, von denen 406 als aktiv gelten. Acht Betroffene liegen im Krankenhaus, drei der Covid-19-Patienten brauchen eine intensivmedizinische Behandlung.

Corona-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf über 50er-Marke – Lockerungen nahen trotzdem

Update vom Montag, 31.05.2021, 11:02 Uhr: Seit Mitte vergangener Woche stagniert die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf (siehe Tabelle) weitgehend. Am heutigen Montag (31.05.2021) bezifferte das Robert Koch-Institut (RKI) den Wert, an dem sich Regeländerungen bemessen, auf 55,0. Die Inzidenz stieg im Vergleich zum Vortag somit minimal an. Der Schritt unter die kritische Marke von 50 ist der Region Marburg bislang noch nicht gelungen. Trotzdem dürfte sich der Landkreis in absehbarer Zeit für die zweite Stufe des hessischen Öffnungsplans und damit weitere Lockerungen qualifizieren. Voraussetzung ist, dass die Inzidenz an 14 Tagen nach Eintritt in Öffnungsstufe eins unter 100 bleibt.

Am gestrigen Sonntag (30.05.2021) meldete das Gesundheitsamt 38 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle im Landkreis Marburg-Biedenkopf stieg auf 10.760. Insgesamt starben 279 Betroffene, ein Todesfall kam im Vergleich zum Vortag hinzu. Als aktiv gelten derzeit 411 Infektionen. Sieben Covid-19-Patienten werden stationär im Krankenhaus behandelt, davon benötigen drei eine intensivmedizinische Betreuung.

Aktuelle Fallzahlen im Überblick: Corona-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf steigt leicht an

Update vom Sonntag, 30.05.2021, 11.51 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf verharrt knapp über der kritischen 50er-Marke. Für den heutigen Sonntag (30.05.2021) bezifferte das Robert Koch-Institut (RKI) den Wert, dessen Entwicklung über Lockerungen oder Verschärfungen der Corona-Regeln bestimmt, auf 54,2. Dies stellt einen Anstieg im Vergleich zum Vortag dar (siehe Tabelle). Dennoch nähert sich die Region langsam der zweiten Stufe des hessischen Öffnungsplans. Diese tritt in Kraft, sobald die Kreis-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50 liegt, oder sobald ein Kreis, der sich in Öffnungsstufe eins befindet, weitere 14 Tage eine Inzidenz von unter 100 vorzeigen kann. Der Kreis Marburg-Biedenkopf ist am 19. Mai 2021 in die erste Stufe des hessischen Öffnungsplans eingetreten.

Das örtliche Gesundheitsamt meldete am Samstag (29.05.2021) 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt kommt Marburg-Biedenkopf bislang auf 10.721 bestätigte Sars-CoV-2-Infektionen. 439 Fälle gelten als aktiv. Acht Betroffene werden stationär im Krankenhaus behandelt, zwei weniger als am Vortag. Davon benötigen drei Personen eine intensivmedizinische Behandlung. Die Intensivbettenauslastung liegt laut DIVI-Intensivregister bei 85 Prozent.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Inzidenz kratzt an kritischer Marke

Update vom Samstag, 29.05.2021, 12.09 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Marburg-Biedenkopf ist mit dem heutigen Samstag (29.05.2021) gesunken, bleibt aber knapp über der kritischen Marke. Das Robert Koch-Institut (RKI) bezifferte den Wert in der Nacht auf 51,8. Fünf Tage müsste die Inzidenz unter 50 oder zwei Wochen unter 100 liegen, um die zweite Stufe des hessischen Öffnungsplans zu erreichen, wie es nun beispielsweise dem benachbarten Kreis Gießen gelungen ist. Dann würden erneut umfassende Lockerungen möglich.

Das Gesundheitsamt in Marburg-Biedenkopf meldete am gestrigen Freitag (28.05.2021) genau 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Seit Pandemie-Beginn wurden insgesamt 10.721 Sars-CoV-2-Infektionen bestätigt, 278 Betroffene verstarben. Derzeit gelten 439 Fälle als aktiv. Die meisten Infizierten wohnen in Marburg (149), Gladenbach (49), Stadtallendorf (47) und Kirchhain (38) Die Zahl der Klinikpatienten ging zuletzt leicht zurück: Acht Betroffene werden zurzeit stationär im Krankenhaus behandelt (-2). Davon benötigen drei Personen eine intensivmedizinische Behandlung (-1), wie der Kreis Marburg-Biedenkopf mitteilte.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Inzidenz steigt an – Aktuelle Fallzahlen

Update von Freitag, 28.05.2021, 9.25 Uhr: Das Robert-Koch-Institut hat die aktuellen Zahlen für den Kreis Marburg-Biedenkopf bekannt gegeben. Demnach stieg die 7-Tage-Inzidenz von 55,0 auf 59,5. Für weitere Öffnungsschritte im Landkreis Marburg-Biedenkopf müsste die Inzidenz stabil unter 50 liegen.

Zudem melden das RKI 33 bestätigte Neuinfektionen, insgesamt haben sich also 10.855 Personen im Landkreis seit Beginn der Pandemie mit Corona infiziert. Gleichzeitig hat das RKI einen Todesfall in ihrer Statistik korrigiert. Damit liegt die Zahl der bestätigten Todesfälle wieder bei 277.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz bleibt knapp über 50 - Weitere Lockerungen rücken trotzdem näher

Update vom Donnerstag, 27.05.2021, 09.47 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf liegt heute bei 55,0. Das berichtet das Robert-Koch-Institut (RKI). Damit ist der Landkreis weiterhin knapp über der Inzidenz-Grenze von 50. Wenn er fünf Tage darunter wäre, würde Stufe 2 des hessischen Lockerungsplanes greifen. Alternativ dazu muss der Landkreis 14 Tage nach Stufe 1 unter dem Wert von 100 bleiben, davon sind neun Tage (seit dem 19.05.2021) bereits vergangen, nächste Woche Dienstag (01.06.2021) wäre der 14. Tag.

DatumSieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf
Donnerstag, 27.05.202155,0
Mittwoch, 26.05.202152,6
Dienstag, 25.05.202172,8
Montag, 24.05.202195,1
Sonntag, 23.05.202196,3
Samstag, 22.05.202174,1
Freitag, 21.05.202188,2
Donnerstag, 20.05.202169,6

Dem RKI wurden 41 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie liegt im Landkreis bei 10.822. Es wurde kein neuer Todesfall gemeldet, die Opferzahl steht weiter bei 278.

Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind in Marburg-Biedenkopf 140 von 150 Intensivbetten im Moment belegt. Drei Corona-Patienten liegen im Landkreis auf Intensivstationen und müssen beatmet werden.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Plötzlich rückt wichtige Inzidenz-Grenze in den Fokus

Update vom Mittwoch, 26.05.2021, 8.50 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat seine Corona-Zahlen für Deutschland aktualisiert. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf war die Inzidenz in den vergangenen Tagen wieder deutlich zurückgegangen. Und in den vergangenen 24 Stunden scheint sich der Trend fortgesetzt zu haben.

Denn: Das RKI berechnet für den Landkreis Marburg-Biedenkopf heute (26.05.2021) eine Inzidenz von 52,6. Das sind rund zehn Punkte weniger als am Vortag. Und damit rückt die Region eine wichtige Inzidenz-Grenze in den Fokus: Denn bleibt der Wert in einem Landkreis oder eine kreisfreien Stadt in Hessen beständig unter 50, werden weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen - unter anderem geht es hier um die Innengastronomie - möglich.

Dafür allerdings muss die Inzidenz von 50 an fünf Tagen in Folge unterschritten werden. Setzt sich der Trend in Marburg und Umgebung aber fort, so könnten etwa Gastronomen, die auf die Öffnungsstufe 2 warten, bald aufatmen.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Inzidenz sprunghaft gesunken - Doch RKI warnt

Update vom Dienstag, 25.05.2021, 10.06 Uhr: Das Robert-Koch-Institut meldet heute (25.05.2021) für Marburg-Biedenkopf eine stark gesunkene Inzidenz von 72,8. Während der Landkreis die vorherigen beiden Tage bangen musste, ob er wieder über die Inzidenz-Grenze von 100 rutscht, ist er jetzt deutlich von der Bundesnotbremse entfernt. Aber: Das RKI warnt davor, die heutige Zahl zu interpretieren, weil Pfingstmontag (24.05.2021) ein Feiertag gewesen ist. An Feiertagen würden weniger Menschen einen Arzt aufsuchen und es werde weniger getestet. Das führe dazu, dass weniger Erregernachweise an die Gesundheitsämter gemeldet werden.

DatumSieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf
Dienstag, 25.05.202172,8
Montag, 24.05.202195,1
Sonntag, 23.05.202196,3
Samstag, 22.05.202174,1
Freitag, 21.05.202188,2
Donnerstag, 20.05.202169,6
Mittwoch, 19.05.202167,6
Dienstag, 18.05.202155,9

Dem RKI wurden nur drei neue Corona-Infektionen gemeldet, am Freitag (21.05.2021) waren es zum Vergleich 27. Damit wurden seit Pandemie-Beginn 10.784 Corona-Fälle in Marburg-Biedenkopf registriert. Es wurde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus berichtet, die Opferzahl steigt auf 277, so das RKI.

Update vom Montag, 24.05.2021, 10.31 Uhr: Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hatte die Bundesnotbremse verlassen, mit den Hessen-Regeln gingen zahlreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen einher. Nun jedoch hat das Robert Koch-Institut übers Wochenende Zahlen veröffentlicht, die nach der zwischenzeitlich sehr positiven Entwicklung wieder nachdenklicher stimmen.

Denn: Von Samstag auf Sonntag stieg die Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf von 74,1 auf 96,3. Und auch am Montag sank der Wert nur unmerklich auf nun 95,1. Der Wert liegt weiterhin unter 100, der Grenze zur Bundesnotbremse, ist ihr aber in den vergangenen Tagen wieder deutlich näher gekommen. Zur Erinnerung: Sollte der Landkreis Marburg-Biedenkopf diese Grenze drei Tage in Folge überschreiten würde, würde die Bundesnotbremse wieder greifen. Folge wären wieder härtere Einschnitte zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

DatumSieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf
Montag, 24.05.202195,1
Sonntag, 23.05.202196,3
Samstag, 22.05.202174,1
Freitag, 21.05.202188,2
Donnerstag, 20.05.202169,6
Mittwoch, 19.05.202167,6
Dienstag, 18.05.202155,9
Montag, 17.05.202171,6

Laut Robert Koch-Institut wurden in den vergangenen 24 Stunden sechs Corona-Neuinfektionen in Marburg und Umgebung registriert. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Landkreis nachgewiesenen Fälle stieg damit auf 10.781. 276 Todesfälle im Kreis Marburg-Biedenkopf werden insgesamt mit einer Corona-Ansteckung in Verbindung gebracht.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz nur noch knapp unter 100

Update vom Sonntag, 23.05.2021, 10.44 Uhr: Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntag (23.05.2021) für den Landkreis Marburg-Biedenkopf eine Inzidenz von 96,3. Damit setzt sich der Aufwärtstrend im Landkreis seit Mittwoch fort, dabei meldete das RKI gestern (22.05.2021) noch einen Inzidenzrückgang auf 74,1. Noch bleibt Marburg-Biedenkopf aber unter der Inzidenz-Grenze von 100. Wenn der Landkreis diese Grenze drei Tage in Folge überschreiten würde, würde die Bundesnotbremse wieder greifen.

Das RKI meldet heute (23.05.2021) 67 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus, die Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Fälle im Landkreis steigt auf 10.775. Es wird kein neuer Todesfall gemeldet, damit liegt die Gesamtzahl der Todesopfer im Landkreis weiter bei 276.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz legt sprunghaft zu

Update vom Freitag, 21.05.2021, 19.34 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist mit dem heutigen Freitag (21.05.2021) deutlich angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) bezifferte den für Regeländerungen entscheidenden Wert auf 88,2. Gestern lag sie noch bei 69,6. Statt in Richtung Öffnungsstufe zwei, die beginnt, wenn die Inzidenz stabil unter 50 liegt, bewegt sich Marburg-Biedenkopf also wieder auf den Notbremsen-Richtwert 100 zu. Das örtliche Gesundheitsamt, dessen Daten aktueller sind, als die des RKI, meldete 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Akut infiziert sind demnach 506 Menschen aus der Region, von denen ein großer Teil in Marburg und Stadtallendorf lebt. Zehn Covid-Kranke befinden sich laut Landkreis in stationärer Behandlung, davon sind sechs ein Fall für die Intensivmedizin. Von 151 Intensivbetten in Marburg-Biedenkopf sind laut DIVI-Intensivregister 14 frei, was einer Auslastung von 90,7 Prozent entspricht.

DatumSieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf
Montag, 10.05.2021101,6
Dienstag, 11.05.202196,3
Mittwoch, 12.05.202196,7
Donnerstag, 13.05.202197,1 (zählt nicht, weil Feiertag)
Freitag, 14.05.202194,7
Samstag, 15.05.202182,6
Sonntag, 16.05.202173 (zählt nicht, weil Sonntag)
Montag, 17.05.202171,6
Dienstag, 18.05.202155,9
Mittwoch, 19.05.202167,6 (Schritt in Öffnungsstufe 1 vollzogen)
Donnerstag, 20.05.202169,6
Freitag, 21.05.202188,2

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz erneut höher

Update vom Donnerstag, 20.05.2021, 11.42 Uhr: Nach ersten Öffnungsschritten im Landkreis Marburg-Biedenkopf vermeldet das Robert Koch-Institut die aktuellen Corona-Zahlen zum Donnerstag. Demnach ist die Inzidenz im Vergleich zum Vortag leicht angestiegen, die Veränderung ist aber überschaubar und hat letztlich keine Auswirkungen. Nach Angaben des RKI stieg die Inzidenz 67,6 um zwei Punkte auf 69,6. Demnach wurden 56 weitere Corona-Infektionen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf übermittelt. 276 Todesfälle in der Region werden mit einer Corona-Ansteckung in Verbindung gebracht.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Inzidenz steigt laut RKI merklich - Öffnungen von Läden und Gastronomie kommt

Update vom Mittwoch, 19.05.2021, 07.25 Uhr: Nach zuletzt kontinuierlich fallenden Corona-Zahlen im Landkreis Marburg-Biedenkopf hat das Robert Koch-Institut heute (19.05.2021) einen klaren Anstieg der Inzidenz vermeldet. Demnach stieg der Wert von zuletzt 55,9 auf nun 67,6.

Sonderlich überraschend kommt das nicht, steigen die Zahlen gegen Mitte der Woche doch immer wieder an, nachdem an den Wochenenden weniger getestet und gemeldet wurde. Sinnvoll ist daher oft der Vergleich zum gleichen Wochentag der Vorwoche. Damals, am 12.05.2021, lag die Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf bei 96,7.

Laut RKI wurden im Landkreis Marburg-Biedenkopf zuletzt 74 Corona-Neuinfektionen vermeldet. Insgesamt stieg die Zahl der registrierten Fälle in Marburg und Umgebung demnach auf 10.614. Nach Angaben des RKI werden 273 Todesfälle mit einer Corona-Infektion in Verbindung gebracht.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Aktuelle RKI-Inzidenz - Öffnungen von Läden und Gastronomie kommt

Update vom Dienstag, 18.05.2021, 07.12 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat seine Corona-Zahlen für Dienstag veröffentlicht. Darin versteckt: Gute Nachrichten für den Landkreis Marburg-Biedenkopf. Denn die Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag noch einmal deutlich abgesackt.

Lag sie vor 24 Stunden bei 71,6 und damit bereits deutlich unter dem für den Ausstieg aus der Bundesnotbremse relevanten Wert von 100, so errechnet das RKI nun eine Inzidenz von 55,9 für den Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Damit gelten ab Mittwoch wieder die hessischen Corona-Regeln für den Landkreis Marburg-Biedenkopf in der ersten Stufe (siehe unten). Sogar die zweite Öffnungs-Stufe rückt für die Marburg und Umgebung nun bereits in Sichtweite: Sie könnte erreicht werden, lässt sich die Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50 drücken.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Notbremse ab Mittwoch passé – Umfassende Lockerungen kommen

Update vom Montag, 17.05.2021, 10.47 Uhr: Den Landkreis Marburg-Biedenkopf erwarten zeitnahe Lockerungen. Der heutige Montag (17.05.2021) ist der fünfte Werktag nacheinander, an dem die Sieben-Tage-Inzidenz unter der Grenze von 100 liegt. Seit gestern sank der Wert, an dem sich Lockerungen und Verschärfungen bemessen, von 72,8 auf 71,6, wie das Robert Koch-Institut (RKI) berichtete. Das Hessische Sozialministerium bestätigte auf seiner Website die Rückstufung des Landkreises. Damit tritt am Mittwoch (19.05.2021) die sogenannte Bundesnotbremse außer Kraft. Mit ihr fallen mehrere Vorschriften weg, am prominentesten unter diesen: Die nächtliche Ausgangssperre. Marburg-Biedenkopf geht damit in die erste Stufe des hessischen Öffnungsplans über. Es dürfen sich beispielsweise wieder zwei Haushalte treffen, Restaurants können ihre Außengastronomie aufmachen und im Freien sind kleinere Veranstaltungen möglich.

Sollte die Inzidenz in Marburg-Biedenkopf weitere 14 Tage in Folge unter 100 bleiben, würde der Landkreis in eine zweite Öffnungsstufe eintreten, mit der weitere Lockerungen festgesetzt wären. Ein alternativer Weg wäre, die Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50 zu drücken. Am gestrigen Sonntag (16.05.2021) meldete das örtliche Gesundheitsamt 46 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Von aktuell 514 akut Infizierten liegen demnach 17 im Krankenhaus, neun von ihnen auf der Intensivstation. Die Klinikzahlen sind bislang nicht rückläufig.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz sinkt auf 72,8 – Lockerungen in Kürze möglich

Update vom Sonntag, 16.05.2021, 12.20 Uhr: Lockerungen der Corona-Regeln rücken für die Menschen im Landkreis Marburg-Biedenkopf in greifbare Nähe. Am gestrigen Samstag (15.05.2021) lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 82,6 und damit am vierten Werktag in Folge unter dem Grenzwert von 100, ab dem die sogenannte Bundesnotbremse greift. Fünf Werktage unter 100 braucht es, um diese außer Kraft zu setzen. Sollte die Zahl der Neuinfektionen nicht sprunghaft ansteigen, wäre der morgige Montag (17.05.2021) rechnerisch der fünfte Tag, an dem die Inzidenz unter 100 liegt. Feier- und Sonntage zählen für die Bewertung nicht. Am heutigen Sonntag (16.05.2021) setzte das RKI die Inzidenz in Marburg-Biedenkopf mit 72,8 aber nochmal niedriger als am Vortag an. Bald dürfte also der zweistufige Lockerungsplan des Landes Hessen wirksam werden.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz weiter unter 100

Update vom Freitag, 14.05.2021, 16.00 Uhr: Auch am Freitag (14.05.2021) ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf laut Robert-Koch-Institut (RKI) mit 94,7 weiter unter dem Grenzwert von 100. Wenn der Landkreis fünf Werktage in Folge eine Inzidenz unter 100 hat, wird am übernächsten Tag die Bundesnotbremse gelöst und Marburg-Biedenkopf betritt Stufe 1 des Hessischen Lockerungsplans. Für die Menschen im Landkreis würde das unter anderem die Aufhebung der nächtlichen Ausgangssperre und die Öffnung der Außengastronomie bedeuten. Im Moment erwartet der Wetteraukreis ab Montag (17.05.2021) in Stufe 1 zu kommen.

Für Marburg-Biedenkopf ist es seit Dienstag (11.05.2021) bereits der vierte Tag in Folge unter dem Grenzwert – wegen Christi Himmelfahrt (13.05.2021) aber erst der dritte Werktag. Im Vergleich zu Gestern ist die Sieben-Tage-Inzidenz in den vergangenen 24 Stunden um 2,4 Punkte gesunken.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz steigt leicht - Wie geht es weiter?

Update vom Donnerstag, 13.05.2021, 11.15 Uhr: Die Inzidenz im Landkreis Marburg-Biedenkopf lag zuletzt unter der Grenze von 100, die - sollten die Zahlen stabil bleiben - ein Ende der Bundesnotbremse-Regeln für die Region bedeuten würde. Am Donnerstag (13.05.2021) listet das Robert Koch-Institut (RKI) den Landkreis mit einer Inzidenz von 97,1. Damit ist der Wert für Marburg und Umgebung in den vergangenen 24 Stunden minimal um 0,4 Punkte gestiegen, bleibt aber unter der wichtigen Grenze von 100.

Zur Erinnerung: Liegt eine Region an fünf Werktagen nacheinander unter einer Inzidenz von 100, werden die Bundesnotbremse-Regelungen ausgesetzt. Allerdings sind die heutigen Zahlen für den Landkreis Marburg-Biedenkopf demnach weitgehend unbedeutend, ist doch Christi Himmelfahrt ein bundesweiter Feiertag.

Laut RKI kamen im Landkreis Marburg-Biedenkopf in den vergangenen 24 Stunden 50 Corona-Neuinfektionen dazu. Seit Beginn der Pandemie wurden den Angaben zufolge 10.439 Fälle nachgewiesen. Die Zahlen, die der Landkreis selbst veröffentlicht, unterscheiden sich von jenen des RKI stets dezent, da Meldeketten unterschiedlich lang sind.

Corona in Marburg-Biedenkopf: RKI-Inzidenz am Mittwoch erneut unter 100

Update vom Mittwoch, 12.05.2021, 11.17 Uhr: Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Marburg-Biedenkopf mit dem heutigen Mittwoch (12.05.2021) nur im Promillebereich angestiegen: Von 96,3 auf 96,7. Somit unterschreitet der Kreis zum zweiten Mal in Folge den Grenzwert für die sogenannte Bundesnotbremse. Liegt eine Region an fünf Werktagen nacheinander unter einer Inzidenz von 100, werden die Notbremsen-Regelungen ausgesetzt. Sollten die Fallzahlen konstant bleiben oder erneut zurückgehen, wären kommende Woche Lockerungen möglich. Marburg-Biedenkopf ist einer von acht Landkreisen in Hessen, die unter der Notbremsen-Grenze liegen. Insgesamt kommt das Bundesland auf eine Inzidenz von 117,1.

Das Gesundheitsamt meldete am gestrigen Dienstag (11.05.2021) 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Seit Pandemie-Beginn wurden demnach 10.259 Sars-CoV-2-Infektionen im Landkreis Marburg-Biedenkopf nachgewiesen. 274 Betroffene verstarben. Damit kamen im Vergleich zum Vortag zwei weitere coronabedingte Todesfälle hinzu. Die örtlichen Behörden betreuten gestern 637 aktive Fälle. Es befanden sich 14 Covid-19-Kranke in auf Normalstationen in Behandlung. Das DIVI-Intensivregister listete außerdem zehn Covid-Intensivpatienten, von denen sieben beatmet wurden. Von 152 Intensivbetten waren 23 frei, was einer Auslastung von 84,7 Prozent entsprach.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Inzidenz sinkt unter Notbremsen-Grenze

Erstmeldung vom Dienstag, 11.05.2021, 10.53 Uhr: Marburg – Im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist die Sieben-Tage-Inzidenz mit dem heutigen Dienstag (11.05.2021) auf 96,3 gesunken. Das geht aus dem Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Sollte der Inzidenz-Wert an fünf Werktagen nacheinander unter 100 liegen, wird die sogenannte Bundesnotbremse am übernächsten Tag außer Kraft gesetzt, wie jüngst beispielsweise im Wetteraukreis der Fall. Für Marburg-Biedenkopf ist es der erste Tag, an dem der Landkreis laut dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration den Grenzwert unterschreitet.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Aktuelle Fallzahlen zur Krankenhausbelastung

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf meldete am gestrigen Montagabend (10.05.2021) 686 aktive Corona-Fälle. Das sind 197 Fälle weniger als noch vor einer Woche. Seit Beginn der Pandemie traten laut dem örtlichen Gesundheitsamt 10.216 Sars-CoV-2-Infektionen in Marburg und Umgebung auf, 272 Betroffene sind mit oder an der Krankheit gestorben. Aktuell werden 15 Menschen auf Normalstationen in Krankenhäusern im Landkreis behandelt.

Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) liegen aktuell zehn Corona-Patienten in Marburg-Biedenkopf auf der Intensivstation, sieben müssen invasiv beatmet werden. Von den 151 vorhandenen Intensivbetten, sind derzeit 123 belegt. Das entspricht einer Auslastung von 84,77 Prozent (Stand 12.15 Uhr). Die hessischen Krankenhäuser sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander. In Hessen insgesamt liegt die Intensivbettenauslastung bei 86,8 Prozent.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Lockerungen ohne Bundesnotbremse möglich

Laut dem Land Hessen gibt es, sobald die sogenannte Bundesnotbremse außer Kraft tritt, mehrere Lockerungen. So würde keine Ausgangssperre mehr gelten und es dürften sich wieder zwei Haushalte mit fünf Personen treffen. Andere Regeln, wie das Tragen von OP- und FFP2-Masken in Bus und Bahn, bleiben jedoch bestehen. Nachdem auch in der Stadt Offenbach die Inzidenz auf 197,3 gesunken ist, gibt es in Hessen aktuell keinen Kreis mehr mit einer Inzidenz über 200. Auch im benachbarten Lahn-Dill-Kreis sowie im Landkreis Gießen zeigt die Fallzahlen-Kurve nach unten. Die hessische Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 119,6.

*Redaktioneller Hinweis: In einer ersten Version dieses Textes hieß es, die zweite Öffnungsstufe könnte erst ab Donnerstag (02.06.2021) betreten werden. Das Hessische Sozialministerium nennt hingegen schon den Mittwoch (01.06.2021) als Eintrittstag. Ob der Mittwoch (19.05.2021) oder der Donnerstag (20.05.2021) der erste Tag der 14 Tage unter der 100er-Inzidenz ist, die für den Schritt in Stufe zwei vorausgesetzt sind, konnte eine Sprecherin zunächst nicht beantworten. Es läuft eine Überprüfung, wie die Landesvorgaben („Stufe 2 greift in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Inzidenz in Stufe 1 weitere 14 Tage in Folge unter 100 ist ab dem nächsten Tag“) auszulegen sind. Das Ergebnis steht noch aus. Wir bitten den möglichen Fehler bzw. die Verwirrung um das Datum zu entschuldigen und haben den Text vorübergehend angepasst. (Stand: 01.06.2021, 13.11 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare