News-Ticker

Corona in Marburg-Biedenkopf: Die aktuellen Fallzahlen im Kreis

  • vonSebastian Richter
    schließen

Die Corona-Fallzahlen im Landkreis Marburg-Biedenkopf klettern weiter. Der Kreis hat die aktuellen Fallzahlen veröffentlicht. Der News-Ticker.

  • Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat die neuen Corona-Fallzahlen veröffentlicht.
  • Die Zahl der Todesfälle ist in den vergangenen Wochen enorm gestiegen.
  • Ein lokaler Corona-Ausbruch in einem Heim für Asylbewerber macht Neustadt zum Hotspot.

Update vom Freitag, 20.11.2020, 18.45 Uhr: Die Zahl der Todesfälle im Landkreis Marburg-Biedenkopf, die mit einer Covid-19-Erkrankung in Verbindung gebracht werden, steigt weiterhin rapide an. Das Gesundheitsamt meldete heute, dass ein weiterer Corona-Patient gestorben sei. Seit dem Frühjahr sind es damit 30. Noch am Freitag vergangene Woche (13.11.2020) waren es 21 Todesfälle gewesen, die Woche (06.11.2020) davor sogar „nur“ 13. Die Zahl der Infizierten, die verstorben sind, hat sich innerhalb von zwei Wochen also mehr als verdoppelt.

Das Gesundheitsamt in Marburg-Biedenkopf erfasste jüngst 82 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der erfassten Infektionen mit dem Coronavirus stieg auf 3.136. Als aktiv gelten derzeit 777 Fälle (+12), im Krankenhaus werden 28 Betroffene stationär behandelt (-6), davon benötigen 12 Patienten eine intensivmedizinische Betreuung. Die 7-Tage-Inzidenz erhöhte sich auf 199,2 (+7,3). Hotspot bleibt die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Neustadt mit mehr als 170 aktiven Fällen. Dahinter folgen Stadtallendorf mit 130 Fällen und Marburg mit 117 Fällen.

Kommune Aktive Corona-Fälle (Vortag)
Amöneburg8 (10)
Angelburg4 (5)
Bad Endbach8 (7)
Biedenkopf33 (29)
Breidenbach8 (7)
Cölbe3 (4)
Dautphetal18 (17)
Ebsdorfergrund13 (13)
Fronhausen8 (6)
Gladenbach11 (11)
Kirchhain50 (45)
Lahntal15 (16)
Lohra19 (19)
Marburg117 (128)
Münchhausen7 (7)
Neustadt46 (39)
Neustadt HEAE*174 (185)
Rauschenberg17 (16)
Stadtallendorf130 (120)
Steffenberg10 (10)
Weimar3 (3)
Wetter14 (13)
Wohratal6 (7)
Unklar55 (48) = hier läuft aktuell noch die Zuordnung

Corona in Marburg-Biedenkopf: Kreis gibt Übersicht über das Alter der Erkrankten heraus

Update vom Donnerstag, 19.11.2020, 19.24 Uhr: Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat in den vergangenen 24 Stunden exakt 103 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Die Gesamtzahl der erfassten Fälle stieg auf 3054. Als aktiv gelten aktuell 765 Fälle (-16), zu deren Altersstruktur das Gesundheitsamt heute eine Aufschlüsselung mitlieferte. Die meisten Fälle entfallen demnach auf die Altersgruppen ab 20 bis 59 Jahre mit 487 Fällen (Vorwoche: 497). Hier die Übersicht:

  • 0 bis 5 Jahre: 17 Fälle
  • 6 bis 9 Jahre: 13 Fälle
  • 10 bis 19 Jahre: 78 Fälle
  • 20 bis 29 Jahre: 159 Fälle
  • 30 bis 39 Jahre: 119 Fälle
  • 40 bis 49 Jahre: 101 Fälle
  • 50 bis 59 Jahre: 108 Fälle
  • 60 bis 69 Jahre: 48 Fälle
  • 70 bis 79 Jahre: 43 Fälle
  • 80 bis 89 Jahre: 59 Fälle
  • 90 bis 99 Jahre: 19 Fälle
  • 100+ Jahre: ein Fall.

Zwei weitere Covid-19-Patienten aus Marburg-Biedenkopf sind gestorben. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich auf 29. Im Krankenhaus befinden sich derzeit 34 Infizierte (-2), davon benötigen elf eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (7-Tage-Inzidenz) liegt aktuell bei 191,9 (+29,2). Hotspot bleibt die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Neustadt, wo es 27 Neuinfektionen gab. Insgesamt 185 Fälle sind aus der Unterkunft bekannt.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Massiver Hotspot ausgemacht - Mehrere neue Todesfälle

Update vom Mittwoch, 18.11.2020, 18.32 Uhr: Drei weitere Corona-Kranke aus Marburg-Biedenkopf sind gestorben. Das teilte der Kreis am heutigen Mittwoch mit. Damit stieg die Zahl der Todesfälle, die mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden, auf 27 an. Insgesamt 74 Neuinfektionen verzeichnete der Kreis Marburg-Biedenkopf außerdem, die Gesamtzahl der registrierten Fälle liegt nun bei 2.951, von denen aktuell 781 als aktiv gelten (+28).

Aktuell befinden sich 36 Covid-19-Patienten zur Behandlung im Krankenhaus, neun weniger als am Vortag. Elf der Betroffenen brauchen intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Genesenen im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist um 43 auf 2.143 Fälle gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (7-Tage-Inzidenz) liegt aktuell bei 162,7 (-11,7). 

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf aktualisierte zudem seine tägliche Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den einzelnen Kommunen. Bemerkenswert ist zweierlei. Zum einen, dass das Infektionsgeschehen an der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Neustadt separat von dem der Kommune aufgeführt wird. Mit über 150 Infektionen liegt das Flüchtlingsheim vor sämtlichen Kommunen und ist der Hotspot der Region. Zum anderen sticht heraus, dass mit knapp 50 Fälle bei fast doppelt so vielen wie am Vortag noch keinem Wohnort zugeordnet sind.

Corona in Marburg-Biedenkopf: Nach Reihentestung explodierende Corona-Zahlen Neustadt

Erstmeldung vom Mittwoch, 18.11.2020, 11.53 Uhr: Marburg-Biedenkopf – Die Corona-Pandemie hält den Landkreis Marburg-Biedenkopf weiterhin fest im Griff. Auch gestern (17.11.2020) wurden wieder 55 Neuinfektionen vom Gesundheitsamt gemeldet. Damit steigt die Zahl der insgesamt Infizierten seit Beginn der Pandemie auf 2.877 Fälle. 753 der bestätigten Corona-Fälle gelten momentan als aktiv und werden vom Gesundheitsamt betreut. Die Zahl der Corona-Patienten im Krankenhaus stieg um drei auf 45, 14 davon benötigen intensivmedizinische Betreuung. Auch die 7-Tage-Inzidenz stieg um 6,1 auf 174,4. Die Zahl der Verstorbenen beträgt weiterhin 24.

Die meisten Coronainfektionen gibt es in den Städten Marburg (141 und Stadtallendorf (132). Auch Neustadt ist mit 192 Fällen stark betroffen. Hier wurden nach einem Ausbruch in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber alle Bewohner auf Covid-19 getestet. Ursprünglich infizierten sich 18 der etwa 600 Bewohner und zeigten leichte Symptome. Inzwischen sollen alleine in dieser Einrichtung 116 positive Testergebnisse bestätigt worden sein. Allerdings sind erst die Hälfte der Tests ausgewertet, mit einem weiteren Anstieg der Corona-Infektionen ist demnach in dieser Kommune zu rechnen. Die positiv getesteten Personen befinden sich in Isolierung und werden medizinisch betreut und überwacht, wie die Hessenschau berichtet. Nur Personen, die nachweislich eine Infektion überstanden haben, dürfen das Gelände der Einrichtung verlassen.

Marburg-Biedenkopf: Corona-Fälle jetzt auch nach Kommunen aufgeschlüsselt

Lange wurde die genaue Aufschlüsselung der Fallzahlen nach Kommunen vom Landkreis Marburg-Biedenkopf zurückgehalten. Damit wollte der Kreis Vorverurteilungen und Stigmatisierungen vermeiden. Außerdem könnten niedrige Fallzahlen in einzelnen Kommunen Anwohner in falsche Sicherheit wiegen. In Folge dessen könnten Hygiene- und Abstandsregeln vernachlässigt werden. Nach Einschätzung des Landkreises bestehe aber grundsätzlich die Gefahr einer Ansteckung, das Risiko sei im ganzen Landkreis durch die Verteilung der Infektionsfälle vorhanden.

Seit Anfang November hat der Kreis Marburg-Biedenkopf allerdings seine Strategie geändert. Seitdem veröffentlicht er auch die lokalen Infektionszahlen. Dadurch will der Kreis den Ernst der Lage zu verdeutlichen: Es gibt im ganzen Landkreis Marburg-Biedenkopf keine coronafreien-Gebiete mehr.

Der Anstieg der registrierten Corona-Fälle in der Stadt Neustadt hängt mit den Ergebnissen der Reihentestung nach Corona-Fällen in der dortigen Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) zusammen.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare