Bundeswehr hilft wieder bei Nachverfolgung

Frankfurt - Die Stadt Frankfurt hat im Kampf gegen die Corona-Pandemie erneut die Bundeswehr um Hilfe gebeten. Von Montag an sollen 20 Soldaten das örtliche Gesundheitsamt bei der Nachverfolgung von Infektionswegen unterstützen. Ihr Einsatz ist zunächst auf sechs Wochen ausgelegt. Die Stadt begründete am Freitag ihr Ersuchen mit zuletzt gestiegenen Fallzahlen.

Hessenweit gab es gestern 220 neue Infektionen, die Inzidenz stieg leicht auf 20. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare