Bühne frei für Illusion und Artistik

Marburg (ik/pm). Zauberei, Artistik und Comedy – die Anfangsbuchstaben dieser drei Worte stehen für beste Unterhaltung, die gottlob längst kein Geheimtipp mehr ist: In der Waggonhalle wird in Kürze die elfte Auflage des "ZAC Wintervarieté" eröffnet.

Wer einmal dabei war, der weiß: Die Winterzeit muss nicht kalt und andächtig sein – die atemberaubende und abwechslungsreiche Show bringt Farbe in den Alltag und die Stimmung zum Kochen. Vom kommenden Freitag an kann man sich in dem Kulturzentrum begeistern und verzaubern lassen von national und international renommierten Varieté-Künstlern, die wissen, was "ihr" Marburger Publikum will. Bis 23. Februar sind insgesamt 18 Vorstellungen geplant.

Hochkarätiges Programm

TJ-Wheels, der Jongleur auf Rollschuhen, zeigt seine freche, dynamische und einmalig verrückte Rollschuhdarbietung. Er kombiniert das atemberaubend schnelle Rollschuhfahren in einer Mini-Halfpipe mit Jonglagen und Balancen. Wagemutig und schwungvoll ist auch seine zweite Darbietung: Rola Rola Equilibristik, die Kunst des Gleichgewichts auf Rollen und Brettern.

Nicole, die Meisterin der Kontorsion, zieht die Zuschauer mit Handstandakrobatik in ihren Bann. Das Spiel mit einem Ball und schier unmögliche Verbiegungen verschmelzen zu einem faszinierenden Showerlebnis. Fesselnde Schnelligkeit und schwerelose Faszinationen berühren die Sinne, wenn Andy Gebhardt mit zwei Händen und drei Holzstäben berauschende Bilder in die Luft zeichnet. Der international renommierte Jongleur verwandelt mit klarem Stil und spielerischer Leichtigkeit die "Devil Sticks" in ein Highlight internationaler Jonglierkunst. Er gewann mit seiner Performance nationale und internationale Preise. Er gastierte in fast allen namhaften Häusern Europas und reiste inzwischen mehrfach um die Welt.

Serge Huercio empfiehlt sich als Künstler auf dem Fahrrad: Nur selten bekommt man eine solch wunderbare Mischung aus Körperbeherrschung, Gespür für subtile Komik und fein abgestimmte musikalische Akzente zu sehen. Huerico war bereits weltweit auf vielen Festivals, Galas und Events zu Gast.

Als "Moderator der Herzen" steht Ulli Lohr selbstironisch auf der Bühne. Er versteht sich bestens auf das Karikieren von großen Gefühlen und führt ganz nebenbei mit viel Herz und verschmitztem Charme durch das Programm Vom Geheimtipp der Berliner Comedyszene avancierte er zu einem der liebenswertesten Conferenciers in der deutschen Varietélandschaft.

Die Jazzrobots, das lebendige Quartett mit Wurzeln in der Marburger Jazzinitiative, wird die eine oder andere Darbietung der Artisten unterstreichen und das Programm mit musikalischen Akzenten bereichern. Als Lokalmatador und Initiator des Marburger ZAC-Varietés komplettiert Juno ("Der Zauberer von nebenan") die Show und präsentiert mit seiner charmanten Art die neuesten Kreationen aus seiner Marburger Zauberwerkstatt. Wie immer hat er den einen oder anderen Trick dabei, der die Zuschauer auf unterhaltsame Weise vor Rätsel stellt.

*

Eintrittskarten (ab 19,70 Euro) gibt es im Ticketshop der Gießener Allgemeinen Zeitung am Kirchenplatz in Gießen und online unter www.giessen-tickets.de. Weitere Infos zum Programm und alle Vorstellungstermine sind unter www.waggonhalle.de abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare