+
Marianne Rühl (Gewinnerin der Ehrenscheibe), Vorsitzender Erwin Zörb, Jugendkönig Ralf Weber, Ersatzritter Oliver Schmidt, Königin Brigitte Brunda, Zweiter Ritter Jens Medenbach, König Horst Buß; es fehlt Erster Ritter Helmut Christen (v.l.)

Brunda und Buß neues Königspaar in Hüttenberg

Hüttenberg (jow). Der Hüttenberger Schützenverein hat seine Majestäten gekürt. Aus dem Königsschießen ging Horst Buß als Schützenkönig hervor, der sich gegen 16 weitere Vereinsmitglieder durchsetzte.

Insgesamt waren 408 Schuss notwendig, bis der Adler fiel. Den Wettbewerb der Damen entschied Brigitte Brunda nach 412 Schuss für sich. Sieger bei den vier jugendlichen Teilnehmern, die 204 Schuss brauchten, wurde Ralf Weber.

Helmut Christen brachte das Zepter zum Fallen und errang damit den Titel des Ersten Ritters. Zweiter Ritter wurde Jens Medenbach und Ersatzritter Oliver Schmidt. Für die Entscheidung, wer die Ritter-Titel tragen darf, brauchten die Mitglieder 102 Schuss. Alle Teilnehmer gaben zum Abschluss je einen Schuss auf die Ehrenscheibe ab. Der drittbeste Schuss kam von Patrick Fritsch, der Zweitbeste von Hans Mack. Den besten Treffer erzielte Marianne Rühl, die damit die Ehrenscheibe gewann. Vereinsmitglied Joachim Rühl hatte die Adler angefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare