Brände in Südhessen

Darmstadt/Seeheim (dpa/lhe). Zwei Brände in Südhessen haben am Sonntag Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten: Eine ältere Frau starb in einer Darmstädter Seniorenwohnanlage, eine Frau und ein Mann wurden bei einem Hausbrand in Seeheim leicht verletzt. Die Polizei schätzte den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro.

Der Brand in Darmstadt war aus zunächst unbekannter Ursache in der Wohnung der 90-Jährigen im ersten Stock ausgebrochen. Sie konnte nur noch tot geborgen werden, ihr Appartement brannte völlig aus. "Da ist nichts mehr heil", sagte ein Polizeisprecher. Bewohner angrenzender Wohnungen wurden in Sicherheit gebracht, sie wurden nicht verletzt. Als die Retter gegen 5.30 Uhr am Brandort ankamen, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus der Wohnung der Seniorin. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf Nachbarwohnungen übergriffen. Nach den ersten Schätzungen beträgt der Schaden etwa 100 000 Euro.

Deutlich höher war der Schaden des Brandes in Seeheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) in der Nacht zum Sonntag, er soll mehrere hunderttausend Euro betragen. Die Feuerwehr rettete die vier Bewohner aus dem brennenden Haus. Zwei von ihnen – ein 61-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau – wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden bis in den Morgen. Eine Landstraße und eine Straßenbahnstrecke wurden solange gesperrt. Die Brandursache war am Sonntagnachmittag weiterhin unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare