Blende-Fotografen aus Mittelhessen ganz vorn dabei

Na, wenn das mal keine Ausbeute ist: Die bundesweite Entausscheidung beim Fotowettbewerb Blende 2012 hat aus mittelhessischer Sicht erfreuliche Ergebnisse gebracht. In der Hauptwertung sei als erster Frank Willershäuser aus Fernwald genannt, der mit seinem Foto "The wheeley boys!" auf Platz 16 landete.  

Er gewinnt einen Linhof-Gutschein für einen zweitägigen Workshop Großbild-Praktikum plus Reisekostenzuschuss in Höhe von 200 Euro von der Prophoto GmbH,einen Joby GorillaPod und einen Tecco-Ausdruck auf BTG300

Jörg Schicktanz aus Allendorf/Lumda erhält für seine Aufnahme "Stelzenlauf" den 67. Preis – die Adobe Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements/premeiere Elements Bundle und einen artido!-Gutschein im Wert von 30 Euro.

Beate Broianigo aus Karben bekommt für den 97. Platz für ihr "Licht-Bild" Tetenal Spectra Jet Inkjet-papiere im Wert von 100 Euro und das Buch "Landschaftsfotografie (National Geographic).

Julia Nitschmann aus Hindenburg gewinnt den 133. Preis für "Das alte Haus" – ein CeWe-Fotobuch im Wert von 30 Euro und Fotomaterial im Wert von 50 Euro von der Prophoto GmbH.

Das sind vier vordere Platzierungen unter 7000 Einsendungen!

Doch damit nicht genug. Den 4. Sonderpreis errang Jonas Piontek aus Grünberg mit seinem "Sternenwirbel". Er ist der Leserschaft sicherlich schon mit zahlreichen beeindruckenden Nacht- bzw. Gewitteraufnahmen bekannt, die er mit Leidenschaft, Ausdauer und fotografischem Können anfertigt. Dafür bekommt er eine Panasonic Digital-Kompaktkamera DMC-TZ31 EG-R, ein CeWe-Fotobuch im Wert von 30 Euro, ein Jahresabonnement der Fotofachzeitschrift fotoforum sowie die Nik-Software Snapspeed Desktop für Windows.

Johannes Rennert aus Suhl bekam den 32. Sonderpreis für seine geschicktes Arrangement "Spieglein, Spieglein an der Wand". Beim Regionalentscheid war er mit seinem Slackline-Foto sogar auf Platz 1 gelandet. Er erhält eine posterXXL Galerie-Box aus Acryl-Glas im Format 50 mal 60 Zentimeter und ebenfalls ein Jahresabonnement der Fotofachzeitschrift fotoforum sowie die Nik-Software Snapspeed Desktop für Windows.

Anna Lena Habermehl aus Buseck thematisierte bei diesem Thema "die Rollen der Gesellschaft" – und wurde auf Bundesebene mit Platz 35 belohnt. Sie gewinnt ein mymoments Fotobuch, A$ hardcover mit 136 Seiten, ebenfalls ein Jahresabonnement der Fotofachzeitschrift fotoforum sowie die Nik-Software Snapspeed Desktop für Windows.

Der "Hammer" zum Schluss: Laura Fischer aus Rosbach bekam für ihre Serie zum Thema "Doppelt gesehen – Spiegelungen" den Nachwuchs-Sonderpreis des Photoindustrie-Verbandes – verbunden mit einem Scheck über 500 Euro!

"Frühlingshafter Charme"

Die Jury sprach sich einstimmig dafür aus: "Aufnahmen – märchenhafter als ein Traum, das zeichnet die Einsendungen der "Blende"-Nachwuchsfotografin aus, die übrigens nicht zum ersten Mal den Wettstreit und die Herausforderung bei "Blende" suchte. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen wurde die Bildserie "Spiegelungen" geschaffen, die die Liebe zu den Akteuren vor der Kamera ebenso widerspiegelt wie zur Fotografie. Die Fotografien geben eine eindeutige Aussage.

Es gehört schon eine bewundernswerte Bildidee, aber auch fotografisches Können dazu, das natürliche Spiegelbild so unmittelbar und direkt zu nutzen. Großartige, gelungene Aufnahmen, die auch in der zarten Farbigkeit einen Hauch von frühlingshaftem Charme aufweisen", heißt es in der Begründung. "Die Bildserie ›Spiegelungen", so Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes, "ist nicht nur ein Beleg für die fotografische Schaffenskraft heutiger Nachwuchsfotografen, sondern dass diese es auch gekonnt verstehen, die Fototechnik für Bildideen einzusetzen. Bemerkenswert ist die sich bereits entwickelnde fotografische Handschrift, die die Aufnahmen von Laura Fischer so einzigartig und unverwechselbar macht."

Da freut sich die Redaktion gerade noch einmal, dass dies auch "auf höherer Ebene" anerkannt wird. Seit dem Gießener Allgemeine, Alsfelder Allgemeine und Wetterauer Zeitung am Wettbewerb teilnehmen, sind stets auch bundesweit bemerkenswerte Erfolge zu verzeichnen – und offenbar Motivation für die Leser, sich den Themen zu stellen und tolle Aufnahmen zu liefern. A. Geck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare