Biontech und Merck erweitern Zusammenarbeit

  • vonDPA
    schließen

Darmstadt - Der deutsche Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck und der Corona-Impfstoffhersteller Biontech erweitern ihre Zusammenarbeit. Merck will die Lieferung der von Biontech dringend benötigten Lipide erheblich beschleunigen und die Liefermengen bis Jahresende steigern, wie das DAX-Unternehmen am Freitag mitteilte.

Lipide kommen bei der Herstellung des Covid-19-Impfstoffs BNT162b2 zum Einsatz, den Biontech zusammen mit seinem US-Partner Pfizer unter dem Namen Comirnaty vertreibt. Dabei wird der Botenstoff des mRNA-Vakzins in eine Art Hülle verpackt, die aus Lipiden besteht. Diese Moleküle sind wichtig, damit die Wirkstoffe des mRNA-Vakzins freigesetzt werden können. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare