Ab sofort soll der Corona-Impfstoff von Biontech in Marburg produziert werden. (Symbolbild)
+
Ab sofort soll der Corona-Impfstoff von Biontech in Marburg produziert werden. (Symbolbild)

Corona-Krise

Marburg: Biontech startet Corona-Impfstoff-Produktion – Lieferung Anfang April

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Diese Nachricht kommt deutlich früher als erwartet: Biontech hat die Produktion seines Corona-Impfstoffs im neuen Werk in Marburg bereits gestartet.

Marburg - Eigentlich hätte es erst in einigen Wochen losgehen sollen. Nun kommt die Nachricht mitten in der Corona-Krise deutlich früher als erwartet: „Wir haben mit dem ersten Schritt der Impfstoffproduktion in unserer Produktionsstätte in Marburg begonnen“, meldet Biontech am Mittwoch (10.02.2021).

Biontech in Marburg: Erster Corona-Impfstoff aus Mittelhessen wohl im April

Das Regierungspräsidium Gießen hatte Mitte Januar Grünes Licht für die Impfstoffproduktionsanlage von Biontech in Marburg erteilt. „Das mittelhessische Marburg ist ein idealer Pharma-Standort, zentral gelegen und mit langer Tradition“, sagte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich damals. Nun heißt es beim Unternehmen aus Mainz: „Die ersten am Standort Marburg hergestellten Impfstoffe werden voraussichtlich Anfang April ausgeliefert.“ Biontech zufolge vergehen zwischen der Herstellung und Freigabe normalerweise einige Wochen.

Biontech will kurzfristig 250 Millionen Dosen Corona-Impfstoff in Marburg produzieren

Unter Volllast läuft das neue Biontech-Werk in Marburg noch nicht. Dennoch sollen bereits im ersten Halbjahr 2021 in Marburg 250 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffes hergestellt werden. Dabei soll es aber nicht bleiben: „Sobald das neue BioNTech-Werk voll betriebsbereit ist, wird es mit einer jährlichen Produktionskapazität von bis zu 750 Millionen Dosen unseres COVID-19-Impfstoffs eine der größten mRNA-Produktionsstätten in Europa sein“, heißt es beim Unternehmen. Bislang kam der überwiegende Teil der Corona-Impfstoff-Produktion vom Biontech-Partner Pfizer.

Die Nachricht vom Start der Corona-Impfstoff-Produktion in Marburg ist nicht die einzige rund um Biontech in den vergangenen Tagen. Wie nun bekannt wurde, treibt die Stadt Mainz parallel den Ausbau von Biontech vor Ort voran. Der Corona-Impfstoffhersteller solle auf dem Gelände einer Bundeswehr-Kaserne weitere Labors und Büros errichten können, hatte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) gerade erst der Deutschen Presse-Agentur verraten. „Die Landeshauptstadt weiß, welches Juwel sie in ihren Stadtgrenzen birgt und wir sind stolz darauf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare