Betreuung aus Karben

Bienenvolk in Frankfurter Zoo eingezogen

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt/Karben- Vor gut zwei Wochen ist auf der Streuobstwiese des Frankfurter Zoos ein Bienenvolk einlogiert worden. "Uns geht es hier im Zoo nicht um die Honiggewinnung, sondern um eine naturnahe Bienenhaltung und um eine Sensibilisierung unserer Besucherinnen und Besucher für so wichtige Themen wie den Wert der Biodiversität", sagte Zoodirektor Miguel Casares bei der Vorstellung der etwa 30 000 neuen Zoobewohner.

Betreut wird das Bienenvolk von der "Bienenbotschaft" aus Karben. "Seit Jahren gehen viele Naturschwärme zugrunde, weil sie keine geeigneten Nistplätze mehr vorfinden", sagte Imker und Bienenbotschafter Antonio Gurlaccio. Aus Sicherheitsgründen würden gerade alte Bäume mit Höhlen gefällt, die Vögeln, wild lebenden Honigbienen und anderen Insekten geeignete Rückzugsräume bieten. "Ohne eine schützende Behausung kann ein Bienenvolk in unseren Breiten aber nicht überleben", sagte Gurlaccio. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare