RP begrüßt Planung für flächendeckende Internetanschlüsse

Gießen/Wiesbaden (pm). Regierungspräsident Dr. Lars Witteck begrüßt die Initiative der Landesregierung, Hessen flächendeckend mit Breitbandanschlüssen zu versorgen. Insbesondere der ländliche Raum sei momentan noch unterversorgt.

Gießen/Wiesbaden (pm). Regierungspräsident Dr. Lars Witteck begrüßt die Initiative der Landesregierung, Hessen flächendeckend mit Breitbandanschlüssen zu versorgen. Insbesondere der ländliche Raum sei momentan noch unterversorgt. Hier gelte es, für die Bürger - insbesondere aber auch für Unternehmen - zeitnah gleiche Internetzugang-Voraussetzungen wie in den Ballungsgebieten zu schaffen. Für Mittelhessen werde dies als richtige und unbedingt notwendige Maßnahme verstanden. "Erst wenn es gelingt, auch in strukturschwachen Gebieten der Zeit entsprechende Kommunikationswege sicherzustellen, haben auch diese Gemeinden die Chance, im Wettbewerb zu bestehen", so Witteck. Die bestehende Unterversorgung habe erheblich dazu beigetragen, die wirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum zu blockieren. Witteck: "Ich gehe daher davon aus, dass auch die Landesregierung das Ziel, diese Nachteile für die Menschen in dieser Region aufzuheben, konsequent verfolgt." Der Hessische Wirtschaftminister Dieter Posch hatte jüngst erklärt, die noch bestehenden Versorgungslücken bis zum Jahr 2011 schließen zu wollen. Für 2010 wurde der dafür vorgesehene Etat um 700 000 Euro aufgestockt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare