1. Gießener Allgemeine
  2. Hessen

Frau im Landkreis Fulda von Zug erfasst - Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Von: Jana Ballweber

Kommentare

Ein Zug fährt an einem Bahnübergang vorbei.
Auf der Bahnstrecke zwischen Gersfeld und Fulda wurde eine Frau vom Zug erfasst. (Symbolbild) © Uwe Anspach/dpa

Eine Frau aus Eichenzell hat Glück im Unglück, als sie beim Überqueren einer Bahnstrecke von einem Zug erfasst wird. Die Polizei sucht Zeugen.

Eichenzell - Beim Überqueren einer Bahnstrecke ist am Mittwoch, 7. Dezember, eine 92-jährige Frau von einem Nahverkehrszug erfasst und zu Boden geschleudert worden. Sie erlitt nur leichte Verletzungen am Arm. Das gab die Bundespolizei in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Eichenzellerin habe mit ihrem Rollator die Bahnstrecke zwischen Fulda und Gersfeld überqueren wollen. Der Bahnübergang sei mit einer Halbschranke gesichert gewesen. Offenbar hat die Rentnerin den herannahenden Zug übersehen, der in Richtung Fulda unterwegs war.

Lokführer steht nach Bahn-Unfall im Landkreis Fulda unter Schock

Der Polizei zufolge haben Rettungskräfte die Frau an der Unfallstelle versorgt. Im Anschluss sei sie in ein Krankenhaus in Fulda gebracht worden.

Der unter Schock stehende Lokführer sei von einem Kollegen abgelöst worden, so die Polizei weiter. Die Fahrgäste des Nahverkehrszugs blieben unverletzt. Die Bahnstrecke zwischen Fulda und Gersfeld war von 9.55 Uhr bis 11.30 Uhr gesperrt.

Polizei sucht Zeugen des Bahn-Unfalls im Landkreis Fulda

Die Bundespolizei-Inspektion in Kassel sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Wer etwas beobachtet hat, kann sich telefonisch unter 0561/816160 oder unter www.bundespolizei.de melden.

Immer wieder gibt es in der Region Unfälle, an denen Züge beteiligt sind. Anfang November erfasste ein Güterzug am Rangierbahnhof Kassel ein parkendes Auto und schleifte es einige Meter mit. Am Montag, 05. Dezember, erfasste in Emmenhausen im Kreis Göttingen ein Zug einen Pkw, der über einen unbeschrankten Bahnübergang fuhr, ohne auf den herannahenden Zug zu achten. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (jaba)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion