Baby misshandelt: Vater muss ins Gefängnis

  • vonDPA
    schließen

Fulda- Im Prozess um schwere Misshandlung eines Babys ist am Fuldaer Landgericht das Urteil gesprochen worden. Der Angeklagte wurde dabei am Mittwoch zu vier Jahren und einem Monat Haft verurteilt. Verhängt wurde die Strafe wegen schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen und gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre und drei Monate gefordert. Die Verteidigung hielt nicht mehr als zwei Jahre für angemessen

Das Gericht sah es als erwiesen, dass der 33-Jährige aus dem osthessischen Heringen seinen damals drei Monate alten Sohn in einer Duschwanne absichtlich kopfüber in heißes Wasser tauchte. Der Junge erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und musste in die Klinik. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare