In Auto gezerrte Frau wieder aufgetaucht

  • vonDPA
    schließen

Homberg/Efze (dpa/lhe). Eine 24-Jährige, die zu Wochenbeginn in Homberg/Efze auf offener Straße in ein Auto gezerrt wurde, ist in Berlin aufgetaucht. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde sie am Mittwochnachmittag am Flughafen Schönefeld gefunden. Sie habe erklärt, in ihre Heimat Rumänien zu ihrer Mutter ausreisen zu wollen. Die Bundespolizei in Berlin war wegen einer Fahndung auf die Frau aufmerksam geworden. Die Männer, die die 24-Jährige am Montag im Schwalm-Eder-Kreis in einen Van mit Dortmunder Kennzeichen gezerrt hatten, seien Verwandte gewesen, sagte die Frau. Sie habe die Männer zuvor selbst verständigt. Die Polizei in Homberg teilte weiter mit, dass die Frau nach Überprüfung ihrer Angaben und Rücksprache mit der Kriminalpolizei nach Rumänien ausreisen durfte. Die Beamten hatten zwischenzeitlich wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt.

Homberg/Efze (dpa/lhe). Eine 24-Jährige, die zu Wochenbeginn in Homberg/Efze auf offener Straße in ein Auto gezerrt wurde, ist in Berlin aufgetaucht. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde sie am Mittwochnachmittag am Flughafen Schönefeld gefunden. Sie habe erklärt, in ihre Heimat Rumänien zu ihrer Mutter ausreisen zu wollen. Die Bundespolizei in Berlin war wegen einer Fahndung auf die Frau aufmerksam geworden. Die Männer, die die 24-Jährige am Montag im Schwalm-Eder-Kreis in einen Van mit Dortmunder Kennzeichen gezerrt hatten, seien Verwandte gewesen, sagte die Frau. Sie habe die Männer zuvor selbst verständigt. Die Polizei in Homberg teilte weiter mit, dass die Frau nach Überprüfung ihrer Angaben und Rücksprache mit der Kriminalpolizei nach Rumänien ausreisen durfte. Die Beamten hatten zwischenzeitlich wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare