Kfz-Versicherungen

Auto fahren wird für manche wohl teurer

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Auto fahren wird im kommenden Jahr für einige Hessen wohl teurer. Grund ist die aktuelle Neuberechnung der Versicherungsregionalklassen, die der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gestern vorgelegt hat. Danach werden in der Haftpflicht sieben der 28 hessischen Zulassungsbezirke in eine höhere und damit teurere Klasse gehoben. Es handelt sich um Gießen, Hanau, Wetzlar, Groß-Gerau, Main-Kinzig, Marburg-Biedenkopf und den Landkreis Offenbach. Tendenziell günstiger wird es hingegen in Fulda und in Heppenheim/Bergstraße, wo im kommenden Jahr eine niedrigere Klasse angewendet wird. Die Einstufung richtet sich nach dem Schadensverlauf in der Vergangenheit. Wo die Versicherer besonders viel zahlen mussten, steigen in der Folge die Beiträge.

In der günstigsten Haftpflicht-Regionalklasse 1 sind nach wie vor die Autofahrer aus den ländlichen Kreisen Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg unterwegs. Dafür gilt im Vogelsberg Hessens höchste Teilkaskoklasse. Diese Police reguliert unter anderem Stein- und Hagelschläge sowie Wildschäden. In den gesondert berechneten Klassen für Teil- und Vollkaskoversicherungen ändert sich für die Hessen wenig. Für 94 Prozent bleibe alles beim Alten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare