Astrazeneca ist eingetroffen

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden - Die ersten 26 400 Dosen des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca sind an die hessischen Impfzentren ausgeliefert worden. Die Zentren können die Impfstoffe an Menschen der höchsten Priorisierungsgruppe spritzen, die unter 65 Jahre alt sind, wie das Innenministerium am Montag unter Berufung auf die bundesweite Corona-Impfverordnung mitteilte.

Demnach kann der Impfstoff medizinischem Personal in den Krankenhäusern der Covid-19-Versorgung sowie im Weiteren auch an Beschäftigte in Rettungsdiensten und mobilen Pflegediensten geimpft werden. Eine Impfung gegen das Coronavirus ist ab heute in allen 28 regionalen Impfzentren in Hessen möglich. Geimpft werden zunächst weiter nur die Menschen in der höchsten Priorisierungsgruppe. Das sind überwiegend Männer und Frauen im Alter von über 80 Jahren. Bislang gab es die Schutzspritze nur in sechs regionalen Impfzentren in Hessen. Die Impfung ist für alle Bürger kostenlos. Da das Land Hessen bei den Angehörigen der Priorisierungsgruppe 1 von einer sehr hohen Impfbereitschaft ausgeht, kommen nach aktueller Schätzung des Innenministeriums bis zu 300 000 Männer und Frauen für einen Impftermin im laufenden Anmeldeverfahren infrage. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare