Anlagebetrug mit Plantage vor Gericht

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Wegen mutmaßlichen Kapitalanlagebetrugs mit Mahagonihölzern in der Dominikanischen Republik stehen seit Montag zwei Männer vor dem Landgericht Frankfurt. Laut Anklage sollen Geldanleger bei sieben Einzeltaten um insgesamt mehr als 100 000 Euro betrogen worden sein. Die beiden 53 und 55 Jahre alten Angeklagten hatten der Staatsanwaltschaft zufolge ihren Kunden eine langfristige Geldanlage mit hoher Rendite versprochen. Den Ermittlungen zufolge hatten die Angeklagten bereits die Anlagesummen kassiert, noch ehe sie den Grundbesitz oder die Bäume erwerben konnten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare