HR: AfD-Dossiers über Verfehlungen

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Hinter den Kulissen tobt in der AfD-Landtagsfraktion ein erbitterter Grabenkampf. Dem Hessischen Rundfunk (HR) liegen Dossiers vor, die "Verfehlungen" einzelner Abgeordneter der eigenen Partei dokumentieren. "Beim Mittagessen hat er sich gegenüber dem Kellner despektierlich benommen" - so steht es über den 75 Jahre alten Landtagsabgeordneten Rolf Kahnt in einem Vermerk geschrieben. Und: Der Mann habe bei den allermeisten Fraktionssitzungen in diesem Jahr gefehlt, er habe nicht nur bei parlamentarischen Anfragen im Alleingang gearbeitet, auch noch mehr als einmal entgegen der Fraktionslinie im Ausschuss abgestimmt.

Gesammeltes Material gebe es auch über Rainer Rahn. Während Kahnt auf Anfrage schweigt, äußerte sich Rahn schriftlich gegenüber dem HR zu solchen Einträgen: "Das ist unfassbar und schlimmer als die Stasi." eb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare