Auf der regennassen Fahrbahn der A45 hat sich nahe Wetzlar ein spektakulärer Unfall ereignet. (Symbolbild)
+
Auf der regennassen Fahrbahn der A45 hat sich nahe Wetzlar ein spektakulärer Unfall ereignet. (Symbolbild)

Sperrung auf Autobahn

A45 bei Wetzlar: 390-PS-Mercedes überschlägt sich – Polizei spricht von „Crash-Pilot“

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Auf der Autobahn 45 bei Wetzlar kommt es zu einem spektakulären Unfall. Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Mercedes. Die Polizei hat seine Fehler schnell ausgemacht. 

  • Auf der Autobahn A45 bei Wetzlar hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet.
  • Ein Mann verlor die Kontrolle über seinen 390-PS-Mercedes, der Wagen überschlug sich.
  • Die Polizei in Wetzlar konnte die Fehler des „Crash-Piloten“ schnell benennen.

Wetzlar – Auf der regennassen Fahrbahn der A45 bei Wetzlar hat am Freitagmorgen (09.10.2020) ein Autofahrer mit seinem hochmotorisierten Mercedes einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtete, verlor der 23 Jahre alte Mann die Kontrolle über seinen „PS-Boliden“, der ins Schlingern geriet und sich überschlug. Der Insasse aus Wetzlar kam ins Krankenhaus.

Unfall auf der A45 bei Wetzlar: Mann verliert Kontrolle über Mercedes

Der Unfall ereignete sich auf dem Beschleunigungsstreifen auf die A45 in Richtung Dortmund. Gegen 07.25 Uhr habe der Mercedes-Fahrer in den fließenden Berufsverkehr der Sauerlandlinie einfädeln wollen, heißt es im Bericht. Dazu beschleunigte der junge Mann das Auto, das laut Polizei etwa 390 PS unter der Haube hat. Der Mercedes brach aus, schleuderte umher und landete nach einem Überschlag auf dem Dach.

Als die Polizeibeamten vor Ort ankamen, stellten sie fest, dass das Reifenprofil des Mercedes Benz „stark abgefahren“ gewesen war. Der Wagen selbst habe nur noch „Schrottwert“ gehabt, die genaue Höhe des Blechschadens konnten die Ermittler eigenen Angaben nach zunächst nicht beziffern.

A45 nach Unfall teilweise gesperrt – „Crash-Pilot“ muss ins Krankenhaus

Rettungssanitäter kümmerten sich um den von der Polizei als „Crash-Piloten“ titulierten Fahrer. Sie brachten in zur weiteren Untersuchung in die Klinik nach Wetzlar. Bis der Mercedes geborgen war, sperrte die Polizei den rechten Fahrstreifen der A45 in Richtung Dortmund.

Immer wieder kommt es auf den Autobahnen rund um Gießen und Wetzlar zu teils schweren Unglücken. Erst vor wenigen Tagen überschlug sich ein Auto auf der A485, es gab mehrere Verletzte, ein langer Stau war die Folge des Unfalls. Insgesamt sind die Unfallzahlen in Hessen zuletzt leicht gestiegen. 149.440 Unfälle gab es demnach im Jahr 2019, ein Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zu 2018. (ag/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion