+

86-Jährige fährt mit Auto in Kita

Marburg (dpa/lhe). Eine 86-Jährige ist mit ihrem Auto in eine Marburger Kindertagesstätte gekracht. Sie hatte wohl Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt. Es war nicht der erste Fall in der Kita.

Verletzt wurde bei dem Vorfall am Montag nach Angaben der Polizei aber niemand. Die Kinder hätten nicht wie sonst in dem betroffenen Raum, sondern draußen gespielt. Die Frau hatte vor der Kita in einer Parklücke rangiert und dann den Vorwärts- und Rückwärtsgang ihres Wagens mit Automatikgetriebe verwechselt. Sie überfuhr einen Grünsteifen und landete in dem leeren Gruppenspielraum. Die Polizei schätzte den Schaden an Auto, Gebäude sowie einer Garage auf mehr als 50 000 Euro.

Bereits im September 2014 hatte es einen ähnlichen Fall in der Kita gegeben: Damals verwechselte nach Angaben eines Polizeisprechers eine 79 Jahre alte Autofahrerin beim Einparken Gas- und Bremspedal und fuhr gegen die verglaste Fassade. Auch bei diesem Vorfall wurde niemand verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare