33-Jähriger prallt frontal gegen Baum

Alsfeld (pwr). Tödlich verletzt wurde am späten Mittwochabend ein 33-jähriger Mann aus dem Vogelsbergkreis bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Alsfeld. Der Mann war mit seinem Auto aus ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum auf der Bundesstraße 254 zwischen Alsfeld und Eudorf gefahren.

Durch den Aufprall geriet das Fahrzeug in Brand, der 33-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Ersthelfer versuchten, die Flammen des brennenden Autos noch mit Feuerlöschern zu bekämpfen, doch erst die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Nachdem ein Gutachter die Unfallstelle für die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft dokumentiert hatte, mussten die Frauen und Männer der Feuerwehr Alsfeld das Unfallopfer mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem völlig zerstörten Unfallwrack bergen. "Für die Feuerwehrleute eine belastende Situation", sagte Stadtbrandinspektor Michael Eilts, der den Einsatz mit Stellvertreter Carsten Schmidt leitete. Nach Angaben der Polizei wurde ein Notfallseelsorger alarmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare