31-Jähriger nach Messerattacke angeklagt

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke im Drogen-Milieu steht seit Donnerstag ein Mann vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anklage legt dem 31-Jährigen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung zur Last. Die Tat geschah im April in Frankfurt-Bornheim. Dort kam es auf offener Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei verfeindeten Gruppen von Rauschgifthändlern, bei der der Angeklagte einem Mitglied der gegnerischen Gruppe zwei Stiche in den Oberkörper zugefügt haben soll. Hintergrund der Attacke sollen Schulden aus diversen Drogengeschäften gewesen sein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare