28-Jähriger überlebt Zugkollision

  • vonDPA
    schließen

Bad Wildungen/Kassel(dpa/lhe). Die Kollision mit einem Regionalzug ist für einen 28-Jährigen noch einmal glimpflich ausgegangen. Der betrunkene Mann hatte am Freitagmorgen im nordhessischen Bad Wildungen eine Bahnlinie als Heimweg von einem Disco-Besuch genutzt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Er sei unmittelbar an den Gleisen entlanggelaufen, als er von einer Regionalbahn erfasst und zur Seite geschleudert worden sei. Der 28-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden und kam in ein Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare