+
Maria Schmidt (l.) und Dagmar Seim sind seit 45 Jahren Mitglied bei Frau und Kultur.

Zwölf Neuanmeldungen

  • schließen

Gießen(pm). In ihrem zweiten Jahresbericht seit Amtsübernahme erinnerte die 1. Vorsitzende von Frau und Kultur, Brigitte Sekula, an die insgesamt 39 Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Neben den fast allwöchentlich stattfindenden Donnerstagsvorträgen im Alten Schloss zu den unterschiedlichsten Themen fanden zahlreiche Tagesfahrten mit Besichtigungen sowie Konzert- und Ausstellungsbesuche statt; besonderer Höhepunkt war die sechstägige Studienreise nach Augsburg sowie - erstmals - die dreitägige Kulturreise nach Lüttich mit einer Aida-Aufführung als Höhepunkt. Alle Programmpunkte stießen wiederum auf großes Interesse, wie es auch bei den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften der Fall ist, über die ihre Leiterinnen berichteten. Hier werden die Bereiche Literatur, Kunst und Musik abgedeckt.

Die Mitgliederzahl hat sich kaum verändert. Erfreuliche zwölf Neuanmeldungen lassen zuversichtlich in die Zukunft blicken, und steigende Gästezahlen zeigen, dass das Interesse an dem Verband weiterhin groß ist. Die finanzielle Lage des Vereins ist weiterhin stabil.

Als langjährige Mitglieder wurden geehrt und mit einem Geschenk bedacht: Für 20 Jahre Angelika Richter, Prof. Dr. Ingeborg Siegfried und Dr. Marie Kempfer. Inge Hinkel und Doris Nachtigall (beide 25 Jahre) waren zu diesem Termin leider verhindert.

Besonders herzliche Gratulationen gingen an die Damen Maria Schmidt und Dagmar Seim, die schon 45 Jahre dem Verein angehören.

Vorsitzende Sekula dankte allen Mitarbeiterinnen für den geleisteten Einsatz. Auch aus den Reihen der Anwesenden wurde Sekula gedankt, die als 1. Vorsitzende mit großem Einsatz und Ideenreichtum eine hervorragende Arbeit für den Verband leiste.

Programmänderung

Der für den heutigen Donnerstag, 6. Februar, geplante Vortrag mit Dr. Silke Bromann über "Japan - Leben, Land und Leute" muss verschoben werden. Stattdessen referiert Jürgen Garrecht über "Shakespeares Welt" (15.30 Uhr, Altes Schloss).

Das Halbjahresprogramm von Frau und Kultur liegt an verschiedenen Stellen der Stadt aus, z.B. in den Eingangsbereichen des Rathauses, der Tourist-Info sowie im Alten Schloss und ist abrufbar unter www.frau-und-kultur-giessen.w4f.eu/wordpress/.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare