UlrichPhillippbyErikaEnd_4c_1
+
Ulrich Philipp

Zwischen Stille und Eruptionen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Im »fastenZEITraum« - dem Forum für Neue Improvisierte Musik in der Morus-Kirche - ist am Samstag, 27. Februar, zwischen 17 und 19 Uhr Ulrich Phillipp aus Wiesbaden zu Gast. Der Eintritt ist frei. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Phillipp ist Gründungsmitglied des Musikerkollektivs »Kooperative new jazz« in Wiesbaden. Seit den frühen 80er Jahren konzentriert er sich auf improvisierte und experimentelle Musik sowie Klanginstallationen und Audiokunst. Im Corona-Lockdown hat er eine Klangperformance entwickelt, als deren Ausgangsmaterial nur Klänge dienen, die in einem abgeschlossenen elektroakustischen System entstehen. Diese geräteinternen Klänge wie Rauschen, die elektromagnetischen Schwingungen des Computers, des Mischpultes und der Controller sowie Rückkopplungen werden hörbar gemacht und mit einem von ihm entwickelten Klangbearbeitungsprogramm live-elektronisch weiterverarbeitet. Die Musik bewegt sich zwischen Stille, punktuellen Gestalten, minimalistischen Klangflächen und schneidenden Eruptionen. FOTO: ENDERS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare