Polizei in der EAEH

Zwei bis drei Einsätze pro Tag

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Überlastung der Einsatzkräfte, Gewalt, Drogenmissbrauch, Diebstahl: Die hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen (EAEH) stand in den letzten Monaten wiederholt im Fokus. Nun liefert ein Berichtantrag der AfD im Landtag konkrete Zahlen zu den Vorfällen.

In Hessen gibt es zehn Erstaufnahmeeinrichtungen, in denen derzeit 4237 Personen untergebracht sind. Mit 2217 Personen leben mehr als die Hälfte davon in Gießen. Auf die Frage, wie viele Flüchtlinge in Hessen seit ihrer Einreise straffällig geworden sind, erklärte die Landesregierung, es lägen dazu keine statistischen Erfassungen vor. In den drei Jahren von 2018 bis 2020 kam es in Zusammenhang mit der Erstaufnahmeeinrichtung Gießen zu 1686 Polizeieinsätzen infolge von Notrufen. Dazu sagt Klaus Herrmann, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion: »Die Situation ist dramatisch. So kam es im Jahr 2020 zu durchschnittlich 2,5 polizeilichen Einsätzen pro Tag, wie die Landesregierung mitteilt. Es ist mir unverständlich, warum die Landesregierung hier nicht massiv gegensteuert, sondern seit Jahren nur zuschaut.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare