Zonta-Club spendet 1000 Euro an "Oase"

  • schließen

Gießen (pm). Der Zonta Club Burg Staufenberg-Gießen, vertreten durch Präsidentin Ursula Herrmann (2. v. r.), Dr. Michaele Künzel (l.) und Heidelies Bierbach-Müller (M.) überreichte soeben den Spendenerlös in Höhe von 1000 Euro an den Pfarrer für Stadtkirchenarbeit, Klaus Weißgerber und Christiane Salzmann vom Leitungsteam für das Frauenhaus "Oase". Ende November waren auf dem Kirchenplatz nicht nur weihnachtlich gefüllte Tüten mit der Aufschrift: "Gewalt kommt nicht in die Tüte" im Rahmen der Aktion "Zonta sagt Nein zu Gewalt gegen Mädchen und Frauen" verteilt, sondern auch eine Vielzahl von Gesprächen mit Passanten geführt. Viele entschieden sich, Geld für Projekte des Frauenhauses "Oase" zu spenden. Der Betrag von 450 Euro wurde vom Zonta-Club auf 1000 Euro aufgestockt. Das Frauenhaus "Oase" liegt zentral in der Innenstadt und bietet Frauen stationäre und ambulante Hilfe. (Foto: pm)

Gießen (pm). Der Zonta Club Burg Staufenberg-Gießen, vertreten durch Präsidentin Ursula Herrmann (2. v. r.), Dr. Michaele Künzel (l.) und Heidelies Bierbach-Müller (M.) überreichte soeben den Spendenerlös in Höhe von 1000 Euro an den Pfarrer für Stadtkirchenarbeit, Klaus Weißgerber und Christiane Salzmann vom Leitungsteam für das Frauenhaus "Oase". Ende November waren auf dem Kirchenplatz nicht nur weihnachtlich gefüllte Tüten mit der Aufschrift: "Gewalt kommt nicht in die Tüte" im Rahmen der Aktion "Zonta sagt Nein zu Gewalt gegen Mädchen und Frauen" verteilt, sondern auch eine Vielzahl von Gesprächen mit Passanten geführt. Viele entschieden sich, Geld für Projekte des Frauenhauses "Oase" zu spenden. Der Betrag von 450 Euro wurde vom Zonta-Club auf 1000 Euro aufgestockt. Das Frauenhaus "Oase" liegt zentral in der Innenstadt und bietet Frauen stationäre und ambulante Hilfe. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare