Zonta Club setzt Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen

  • schließen

Mit der Farbe Orange hat der Zonta Club Burg Staufenberg/Gießen jetzt ein Zeichen gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen gesetzt. Am Kirchenplatz verteilten die Mitglieder außerdem gefüllte Tüten mit der Aufschrift "Gewalt kommt nicht in die Tüte". Am Stand luden sie Passanten zu Gesprächen über Lösungen, wie man der Gewalt an Frauen begegnen, wie man Frauen fördern, stärken und unterstützen kann. Die Aktion war Teil einer weltweiten Aktion der Zonta-Organisation.

Mit der Farbe Orange hat der Zonta Club Burg Staufenberg/Gießen jetzt ein Zeichen gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen gesetzt. Am Kirchenplatz verteilten die Mitglieder außerdem gefüllte Tüten mit der Aufschrift "Gewalt kommt nicht in die Tüte". Am Stand luden sie Passanten zu Gesprächen über Lösungen, wie man der Gewalt an Frauen begegnen, wie man Frauen fördern, stärken und unterstützen kann. Die Aktion war Teil einer weltweiten Aktion der Zonta-Organisation.

In den kommenden zwei Jahren soll sich die Aktion "Zonta says NO" mit dem Thema Kinder- und Zwangsehen auseinandersetzen. Laut der Organisation müssten weltweit jedes Jahr 15 Millionen Mädchen Kinderehen eingehen – mit gravierenden Folgen. Oft werde ihnen der Zugang zu Bildung verwehrt. In der Konsequenz bedeute die Frühverheiratung einen tiefen Einschnitt in das Selbstbestimmungrecht von Mädchen und Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare