+
Großer Andrang herrscht beim Markt der Möglichkeiten.

Zahlreiche Besucher zum Auftakt der "Globale"

  • schließen

Gießen (pm). Der Weltladen in Gießen als Mitveranstalter lud zur Eröffnung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der "Globale" in den Hermann-Levi-Saal des Rathauses ein. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe "Fairtrade Town Gießen" organisiert. Der Besucherstrom nahm kein Ende. Vertreter aller Altersgruppen standen an den Info-Ständen der verschiedenen Gießener Initiativen wie Arbeitsloseninitiative, Amnesty, BUND, Greenpeace, Fridays For Future, Uria und anderen. Bei 200 gezählten Besuchern musste aus Sicherheitsgründen der Einlass beendet werden. Ein Feueralarm sorgte für eine Unterbrechung, bevor die Bildungsreferentin des Weltladens, Angelika Körner, die Veranstaltung eröffnete. Sie zog eine kurze Bilanz der Arbeit im "Globale"-Team: 160 Filme wurden von rund 20 Menschen im Team gesichtet, bis letztendlich 37 Filme für 16 Spielorte in Mittelhessen gefunden waren. Für einen ingesamt gelungenen Auftritt sorgten weitere 50 Helfer.

Stadträtin Gerda Weigel-Greilich entbot Glückwünsche der Stadt und betonte, dass Gießen als internationale Stadt mit einer langen Tradition in der Aufnahme von Flüchtlingen sich per Beschluss zu global fairer Beschaffung verpflichtet hat. Gleichzeitig hob sie die große Bedeutung der Stadtgesellschaft als kritische Öffentlichkeit im Sinne globaler Gerechtigkeit hervor. Schließlich äußerte sie größte Hochachtung für den gemeinnützigen Verein Motivés e.V. sowie für alle Helfer/innen und Unterstützer/innen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare