IMG_0487_070721_4c_1
+
Das Kunstwerk leuchtet in bunten Farben.

Wo sieht man Gagarin ins All fliegen?

  • Stephan Sippel
    VonStephan Sippel
    schließen

Gießen (si). Farbenprächtig ist das großformatige Graffito, das ein Gebäude der Technischen Hochschule Mittelhessen ziert. Das vier mal vier Meter große Werk zeigt in Pop Art den sowjetischen Kosmonaten Juri Gagarin, der im April 1961 - also vor fast genau 60 Jahren - als erster Mensch ins All flog und dann die Erde umrundete. Gefertigt hat es das Gießener Künstlerkollektiv »3Steps« als Auftragsarbeit für die THM.

Zu beantworten ist diese Frage: Wo kann man das Graffito sehen? Zur Auswahl stehen

F - Wiesenstraße

T-- Ringallee

D - Moltkestraße

Die Spielregeln: Von Montag bis Samstag die Buchstaben der richtigen Antworten sammeln, zum Lösungswort aneinanderreihen und dieses bis zum folgenden Montag der GAZ zukommen lassen, und zwar per E-Mail (giessenquiz@ giessener-allgemeine.de) oder durch Einwurf eines Zettels an der Marburger Straße 20.

Unter den Einsendern der richtigen Lösung werden drei Restaurantgutscheine verlost.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare